Freitag, 30. August 2013

Schee schoaf: Puti-Paprika-Soss

Passend zur Sonne, die sich endlich mal wieder blicken lässt, gabs gestern ein leichtes sommerliches Nudelsößchen. Ich bin nämlich eigentlich gar kein Fan von Sahnesaucen und bei dieser kommt man völlig ohne sowas aus. Etwas Paprika, bisschen Pute, angeröstetes Tomatenmark, recht viel mehr braucht man gar nicht für eine richtig leckere Nudelsauce. Nur ein bisschen Chili darf auf keinen Fall fehlen. Uns erinnerte der Geschmack leicht an Gulasch, eine angenehm frische Art Gulasch:)

Gut scharf war es, das Puten-Paprika-Sößchen;) Und wirklich saulecker! Kommt auf jeden Fall mit ins Standard-Repertoire.


Fusilli mit scharfer Puten-Paprika-Sauce 
(2 Portionen)

200 g Nudeln (Penne, Fusilli, ...)
200 g Putenschnitzel
1 Zwiebel
1 Paprika, rot
1 Knoblauchzehe
2 EL Tomatenmark
1 EL Weißweinessig
250 ml Gemüsebrühe
2 TL Agavendicksaft
1 EL Paprikapulver
1 getrocknete Chili
Tabasco
Salz, Pfeffer

Pute schnetzeln, Zwiebel fein würfeln, Paprika in kleine Stücke schneiden.
Salzwasser für die Nudeln zum Kochen bringen.
Pute scharf anbraten, Zwiebeln dazugeben und kurz andünsten. Paprika zufügen, Tomatenmark untermischen und leicht anrösten lassen.
Mit Essig ablöschen und die Gemüsebrühe zugeben. Mit Agavendicksaft, Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Chili fein hacken, dazugeben und 3-4 Spritzer Tabasco zufügen.
Ca. 10 min einköcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln im Salzwasser al dente kochen.
Sauce evtl. nochmal mit Agavendicksaft, Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln servieren.


Bei Uwe geht das Blog-Event 'Wir kochen alle nur mit Wasser' in den Endspurt. Pro beigetragenem Rezept aus dem Bereich 'Leichte Sommerküche' spendet Staatl. Fachingen 10€ an Viva con Agua und die angestrebte Marke von 200 Beiträgen ist fast erreicht. Da muss dieses Rezept natürlich gleich mit in den Sammeltopf.

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser


Und da bis zu drei Rezepte pro Nase eingereicht werden können, kommen die Zitronigen Hähnchenspieße und die Tagliatelle mit Gemüse-Julienne in Currysauce auch noch dazu:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...