Samstag, 3. August 2013

Wraps mit Nudeln - nix vakemma lassn

Nachdem ich in einer absoluten Notfall-Aktion die Tortillafladen-Packung aufgerissen hatte, mussten die restlichen Tortillas langsam mal aufgebraucht werden. Der Kühlschrank beherbergte allerdings echt wenig brauchbare Zutaten. Gefunden hab ich schließlich ein winziges Döschen mit Rest-Mais, eine halbe Zucchini, eine Portion gekochte Nudeln vom Nudelsalat bauen und eine halbe Zwiebel. Das könnte was werden, in Berlin hab ich auch einen Burrito mit Reisfüllung schnaboliert, dann wird das mit den Nudeln auch gehn! Ui, und da wär noch Melone im Gemüsefach, oder ist das zu verrückt? Hält die überhaupt die Hitze aus oder schrumpelt das nur ecklig zusammen? Naja, lieber weitersuchen. Lecker Ananas wär natürlich im Vorratsregal! Aber immer Ananas, das ist ja auch pupe, und dann ist wieder ein Resterl da... Vielleicht reichen die Zutaten ja auch schon. Den Dip zum auf den Fladen streichen hab ich aus Frischkäse und Mangochutney mit diversen Gewürzen zusammengerührt. Und wie ich so beim Anbruzeln der Gemüsesachen war, ist mein Blick auf ein kleines grünes Äpfelchen gefallen. Das hab ich dann noch schnell klein geschnibbelt und dazugeworfen. Mit Kreuzkümmel, Paprika und einem Schuss Milch wurde es dann richtig cool. Ich hätte ja nie gedacht, dass das hinhaut, aber sogar ohne davor abzuschmecken hats voll geil geschmeckt:D

Wraps mit Nudel-Mais-Zucchini-Apfel-Füllung. Die restlichen Nudeln gabs dann einfach so dazu, mit bisschen Tomatenmark und Milch geköchelt.


Wraps mit Nudelfüllung   

2 Tortilla-Fladen, Chili
2 EL Frischkäse
1 TL Mangochutney
Kreuzkümmel, Paprika, Salz

Aus Frischkäse, Chutney und den Gewürzen einen Dip anrühren. Gleichmäßig auf den beiden Tortilla-Fladen verstreichen.

1/2 Zwiebel
1/2 Zucchini
2 EL Mais
Mini-Nudeln, gekocht
1 kleiner Apfel, säuerlich
Milch, Kreuzkümmel, Paprika, Salz

Zwiebel in Ringe schneiden, Zucchini in kleine Stücke. Beides ca. 3 min anbraten und dann den Mais zugeben. Mit einem kräftigen Schuss Milch ablöschen, eine Hand voll Nudeln zugeben und mit Kreuzkümmel, Paprika und Salz würzen. Apfel klein würfeln und dazumischen.
Auf die vorbereiteten Fladen verteilen und Wraps falten.

Ich hatte noch Nudeln und Füllung übrig, weswegen ich alles noch mit Tomatenmark, Milch und Pfeffer kurz aufgekocht habe und dann zu den Wraps gefuttert hab. War mit dem Tomatenmark glatt noch besser als die Tortilla-Füllung.

1 Kommentar:

  1. Na wer hätte das gedacht das es tatsächlich Wraps mit Nudeln gibt. Da wird mein Töchterchen das nächste mal wohl ihre heißgeliebten Nudeln dazu bekommen. :-) Das werden wir auf jeden fall ausprobieren! Danke!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...