Samstag, 10. August 2013

Oh leck, is des schoaf!

Gestern abends waren wir im The Thai in der Rote-Hahnen-Gasse. H. war das erste Mal dort, ich durfte schon mal vor ca. zwei Jahren dort futtern. Damals war ich nicht so begeistert, wobei ich auch nicht selbst bestellt hab, sondern eine Gemeinschaftsplatte ausgesucht wurde. Von den vier verschiedenen Gerichten hat mir dann leider nur eines geschmeckt:P Da waren allerdings schon mal zwei Fischgerichte dabei, was ich so gut wie nie mag, und das Dritte war mir zu scharf *zonk. Es funzt einfach nicht mich mit Essen zu überraschen, weil ich echt hoaglich sein kann. Diesmal hab ich mir selbst was ausgesucht und ich war begeistert. Mein Gaeng Massaman Gai - südthailändisches Hähnchen-Kokos-Curry, landestypisch mit Erdnuss-Kartoffeleinlage, war sowas von gut. Und H.s Gai Pat Krapao - Thai-Hähnchenbrust, war auch total lecker. Ich hab mal probiert und muss sagen, dass es trotz einer ordentlichen Sojanote voll gut geschmeckt hat. Normalerweise mag ichs nämlich nicht, wenn was zu sehr nach Soja schmeckt, aber das war irgendwie besser. Außerdem bekam H. sein Gericht auf Wunsch extra scharf, allerdings nur Stufe 2 von möglichen 3 und das war dann auch wirklich schon scharf genug, meine Fresse...


H.s Thai-Hähnchenbrust mit Scharf Stufe 2 und mein Hähnchen-Kokos-Curry, schon ein bisschen angelöffelt:P

Zwar gibts dort kein klassisches Süß-sauer-Zeug mit Ananas für meine kranken Vorlieben, aber dafür viele viele andere leckere Sachen. Besonders gibts beim The Thai wirklich verschiedene Gerichte und nicht wie bei vielen Anderen die immer gleiche Grundpampe jeweils mit Huhn/Ente/Schwein/Rind/Tofu/Gemüse... Und bei der Schärfe wirklich den Servicedamen glauben, wenn sie sagen, dass Stufe 3 Thaischarf ist, das ist dann wirklich scheiße scharf;)

Also ins The Thai werden wir bestimmt irgendwann mal wieder gehn, wenn uns nach einem neuen thailändischen Gericht ist. Tja, und sollte ich demnächst Hunger auf süß-saures Ananas-Hühni haben, geh ich einfach wieder ins Rambutan:D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...