Sonntag, 6. April 2014

Lecker Mitnehm-Futter: Wraps mit mariniertem Tofu und Pfirsichen

Inzwischen nehm ich mir für die Arbeit eigentlich immer was mit. Es schmeckt mir in der Kantine einfach gar nicht und es gibt überwiegend nur Fleischzeug oder total schlecht zubereiteten Gemüsebampf. Oft ist die 'vegetarische' Alternative auch das Fischgericht, pff. Und die nervigen Kommentare, wenn ich was ohne eckliges Fleisch haben will, erspar ich mir damit auch. Jeden Tag nur belegtes Brot oder so ist mir aber auch zu fad, ich mag lieber was Cooles. Wenns die Zeit (und mein Motivationsgrad) zulässt wird also was Mitnehmtaugliches zusammengeköchelt, oder wie zuletzt auch mal gerollt. Ein paar Teiglappen lagen nämlich noch im Regal und wollten endlich aufgegessen werden. Also hab ich ein paar Tofuwürfel mariniert, kurz mit ein paar Frühlingszwiebelringeln angebruzelt und mit Salat, Pfirsich und einer Pampe aus Joghurt und etwas Mayo in die Tortillas gewickelt. Der Pfirsich passte hier ganz gut rein, aber ich glaube angebruzelte Mango wäre auch nicht schlecht gewesen.


Ich gehör ja eigentlich nicht zu den Leuten, die immer tuffig ihr Essen dekorieren, damits auf dem Foto besser ausschaut. Zu den Papierlappen muss ich allerdings sagen, dass die einfach saupraktisch sind. Man saut sich nicht die Finger voll und durch das Bändchen entrollt sich das mühevoll zusammengefingerte Wrapteil nicht innerhalb von Sekunden, sondern behält tatsächlich bis zum gewünschten Verzehrzeitpunkt seine praktische From, supi.


Wraps mit mariniertem Tofu und Pfirsichen  
(Für zwei Personen)

4 Tortillafladen
100 g Tofu, natur
2 TL Honig
3 EL Olivenöl
1/2 TL Fleischwürze
3 Frühlingzwiebeln
100 g Pfirsich
4 EL Joghurt
1 EL Mayo
1 TL süßer Senf
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Salatblätter

Tofu trockentupfen und würfeln. Aus Öl, Honig und Fleischwürze eine Marinade herstellen und den Tofu darin mind. 1 Stunde marinieren.
Frühlingzwiebeln in Ringe schneiden, Pfirsich klein würfeln.
Tofu in der Pfanne anbraten, Frühlingszwiebeln kurz dazu geben. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
Knoblauch fein würfeln und mit dem Joghurt, Mayo und Senf vermischen. Tofu, Frühlingszwiebeln und Pfirsichstücke untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 10 min im Kühlschrank ziehen lassen.
Etwas Salat in Streifen schneiden, Tortillafladen mit Wasser bepinseln und im Ofen leicht erwärmen, dass sie elastisch werden.
Die Tofumischung mittig auf den Fladen verteilen, mit Salat belegen und zu Wraps aufrollen. Dazu unten den Fladen leicht über die Füllung klappen und dann von links und rechts über die Füllung zusammenfalten, dass sich eine schöne Fladentasche formt. Dabei drückt es die Füllung etwas nach oben, also nicht zu eng zusammenrollen, damit es oben nichts rausdrückt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...