Mittwoch, 11. Dezember 2013

Kartoffelsüppchen mal anders

Mein Magen spielt zur Zeit ein bisschen verrückt, was total gemein ist, wenn dank Vorweihnachtszeit und Nikolaus überall Plätzchen rumstehn, Schokonikoläuse verteilt werden und sich die Kollegen auch noch genau dann Pizza ins Büro holen müssen. Ich sitz bei all dem daneben und knabber an mein Zwiebackpaket ran... Aber zumindest am Wochenende wollte ich mal wieder was Leckeres essen, trotz Grummelmagen. Suppe geht ja eigentlich immer und damit war die Entscheidung auch schon gefallen. Denn am besten von allen Süppchen ist einfach die Kartoffelsuppe. Und das beste Rezept dafür hab ich mir mal klammheimlich über ein paar Ecken von B. stibitzt, muha! Der Klassiker ist ja eigentlich ziemlich kartoffelig, eventuell noch mit Sellerie, auf jeden fall Majoran und lauter so Zeug dran, naja. Auch fein, aber B.s Rezept ist cooler. Pupseinfach und mit bisserl Kürbis und Chili gepimpt ein echt leckeres Süppchen.

Für eine Kartoffelsuppe bissl arg orange, aber Kürbis und Möhrchen färben eben doch ordentlich... Trotzdem ists doch noch hauptsächlich kartoffelig.


Kartoffelsuppe 

1 kg Kartoffeln
500 g Karotten
300 g Kürbis
3 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 l Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
3 Lauchzwiebeln
Paprika, Chili
Salz, Pfeffer

Zwiebeln grob würfeln, Knoblauch schälen und halbieren. Gemüse gegebenfalls schälen und grob klein schneiden. Lauchzwiebeln schräg in Ringe schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf kurz anbraten, dann das restliche Gemüse dazugeben, mit Brühe aufgießen und ca. eine Stunde köcheln lassen.
Mit einem Stabmixer grob durchpürieren und mit den Gewürzen abschmecken.
Topf vom Herd nehmen, Sahne einrühren und Lauchröllchen untermischen. Eventuell nochmal mit Salz abschmecken und schon kann losgefuttert werden.


Mein Kartoffelsüppchen wandert noch rüber zum Blog-Event 'Entstaubte Klassiker' bei German Abendbrot. Denn auch wenn mir die klassische Kartoffelsuppe sicher supergut schmeckt, die hier krieg ich eben nicht alle Tage und etwas entstaubt ist hald oft ein bisserl cooler;) Das Event wurde übrigens noch bis diesen Freitag verlängert, vielleicht noch was für spontane Omarezept-Pimp-Versuche...


Kommentare:

  1. Oh, Kartoffelsuppe, meine ewige Liebe! Toll, dass Du eine entstaubte Version beisteuerst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne:) Jamjam, Kartoffelsuppe geht einfach immer und aufgewärmt am nächsten Tag ist bzw. war sie noch besser:D

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...