Samstag, 27. Juli 2013

Gebts ma mehr Erdbeermamalad! Erdbeermamaalaaad!

Die Erdbeervernichtung geht in die letzte Runde... Man bekommt jetzt nur noch die letzten Reste und das muss ausgenutzt werden bevor die superschöne Erdbeerzeit komplett zu Ende geht. Nachdem ich schon vor Kurzem kalt gerührte Erdbeermarmelade mit Gelierzauber ausprobiert hatte, musste ich jetzt noch die Variante mit der Fix und Fruchtig Mischung ausprobieren. Auch hier braucht man für 250g Beeren eine Packung Gelierzucker und püriert dann einfach alles ca. 45 sec lang. Genauso hab ichs dann auch gemacht, die fertige Marmelade in sterilisierte Gläser abgefüllt und gleich zum Frühstück probiert. Hmm, also lecker ist es schon aber im direkten Vergleich zur Gelierzauber-Marmelade... einfach nicht so gut. Ich finde mit Fix und Fruchtig wird es nicht so süß und auch weniger fruchtig.

Kaltgerührte Erdbeermarmelade mit Fix und Fruchtig, schon lecker aber nicht mein Favorit...

Daraufhin hab ich aus den restlichen Erdbeeren dann gleich nochmal ein paar Gläser mit meinem Favoriten gemacht:) Nomnom, ungekochte Erdbeermarmelade ist so geil, ich liebe sie! Ich hoffe, das funzt mit dem Einfrieren... Unser Winz-Kühlfach ist inzwischen überladen mit der Erdbeermarmelade... und Eis. Und ich glaub irgendwo müsste noch ein Rest Petersilie dazwischen sein... Alles andere wurde verbannt, im Sommer gehört das Gefrierfach den Eisvorräten! Schrecklich die Vorstellung am Sonntag Abend nach einem Magnum zu lechzen und es sind nur Tiefkühl-Pommes oder so ein Zeug da, waah!

Oh yeah, die geile Erdbeermarmelade mit Gelierzauber angerührt, dazu lecker Croissants! Es gibt kein besseres Frühstück:D


Abends war ich dann schon wieder faul und wir sind zum Essen ins Brandl-Bräu. Ich brauchte nach langem Entzug mal wieder ein Schnitzel und H. den abgebräunten Leberkas mit Spiegelei und Kartoffelsalat. Während mein Schnitzel voll gut war, hat H. ein bisschen mit seinem Kartoffelsalat gekämpft, weil er irgendwie nach Kleber geschmeckt hat:/


Schnitzel mit Pommes und Leberkas mit Ei und Kartoffelsalat im Brandl-Bräu.


Im Chaplin waren wir die Tage auch mal wieder. Ich hab die Tagliatelle mit Putenstückchen und Gemüse-Julienne bestellt. Die schmecken wirklich sehr lecker, die Putenteile sind immer schön angebruzelt und die Currysauce passt einfach super zu Nudeln und Gemüse. H. hat sich auch für was Altbewährtes entschieden und die Schweinemedaillons mit Rahmschwammerl und Spätzle genommen. Eigentlich sind die auch immer sehr gut, aber diesmal war die Sauce ziemlich dünn. H. hatte diese Woche einfach kein Glück mit dem Auswärtsessen...


Tagliatelle mit Putenstückchen und Gemüse-Julienne in Currysauce für mich und H.s Schweinemedaillons mit Spätzle und Rahmschwammerl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...