Sonntag, 21. Juli 2013

Wie jetz? Duplo, Milchschnitte, i kimm nimma mit!

Eine der abartigsten Torten, die sich bis jetzt in meinem Repertoire befinden ist die Duplotorte. Abartig weil sie echt ein bisschen arg süß ist, komplett wie Milchschnitte schmeckt aber mit Duplostückchen gefüllt ist. Der Name ist also leicht irreführend, aber es sind nun mal keine Milchschnittenstückchen drin, sondern Duplos, dann heißt die auch so:P Ja, und wer Milchschnitte mag, wird süchtig nach dieser Torte werden, weil sie echt verdammt lecker ist.

Schnell noch ein Foto von der Duplotorte über Muttis Schulter geblitzt. Davor ist noch ein Stückle Prinzregentenschnitte von der Brautmutter, sehr geil.

Das letzte mal hab ich das Törtchen für die Hochzeit meines Bruders gebacken. Eigentlich wollte er von Familie und Co. nur ein paar Kuchen und Torten zur Ergänzung fürs bestellte Tortenbuffet haben, aber ungeahnterweise hat er einen kleinen Backkrieg unter den Muttis ausgelöst. Ich hab wie versprochen eine Torte und einen Kuchen gebastelt, aber meine Mama hat, nachdem sie erfahren hat was die Brautmutti backt, drei Tortenmonster und einen Kuchen gebacken... Ich kam nach Hause, wollte Tortenfüllung und Kuchenbelag zusammenrühren, hab aber keine Kuchenhaube oder einen Tortenring gefunden und beim Blick in den Ersatzkühlschrank sind mir fast die Augen rausgefallen:  eine Windbeuteltorte, die gerade so in die höchste Tortenhaube gepasst hat, After-Eight-Torte verziert mit After-Eight-Stäbchen und -Blättchen und mit Schokoraspeln ummantelt und Eierlikörtorte. Der ganz normale Wahnsinn wenns ums Essen geht, da kann es schon mal vorkommen, dass ein Kuchen nochmal gebacken wird, weil er nicht perfekt genug für den Besuch war und die Angst jemand könnte nicht genug zu Essen bekommen ist sowieso immer da und wird mit überdimensionierten Vorräten gemindert;)

Das Kuchenbuffet bei der Hochzeit. Es waren ca. 20 verschiedene Torten und Kuchen und dazu noch die dreistöckige Hochzeitstorte aus drei verschiedenen Tortensorten - ooomnomnom!


Duplotorte   

5 Eier, getrennt
150g Zucker
Schale einer Orange, gerieben
125g Dinkelmehl
40g Kakao
1 Prise Salz

Den Boden einer Springform (28cm) mit Backpapier auslegen, Rand nicht einfetten! Backofen auf 150ºC (Umluft) vorheizen.
Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und einer Prise Salz steif schlagen.
Eigelb mit 3 EL heißem Wasser vermengen, restlichen Zucker und Orangenschale zufügen und zu einer dicken Creme schlagen.
Eischnee auf die Creme geben, Mehl und Kakao einsieben und zügig unterheben.
In die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und für ca. 20 min bei 150ºC backen.

15 Duplostangen
2 Pck QimiQ Vanille
50g Puderzucker
600ml Schlagsahne
3 Pck Sahnesteif

Duplos in kleine Stücke schneiden, 17 Endstücke zum Verzieren zur Seite legen.
QimiQ mit Puderzucker glatt rühren.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die QimiQ-Masse heben.
Unter eine Hälfte der Creme die Duplostückchen mischen.

Abgekühlten Tortenboden einmal durchschneiden. Untere Hälfte in einen Tortenring setzen, mit der Duplocreme bestreichen, andere Bodenhälfte daraufsetzen, die restliche Creme daraufgeben und glatt streichen. Für mind. 4h in den Kühlschrank stellen.

200ml Schlagsahne
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif

Tortenring abnehmen, Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.
Torte mit Sahnetupfen verzieren, zurückgehaltene Duplostücke daraufsetzen und mit restlicher Sahne den Tortenrand bestreichen.

So schaut die Duplotorte dann nach ihrer Vollendung aus:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...