Montag, 21. April 2014

Bissl bunt: putziger Tapir und tuffige Ostereier

Für die kleine Nichte wollten wir zum ersten Geburtstag mal unsere künstlerisch-handwerklichen Fähigkeiten auf die Probe stellen und ihr ein kleines, knuffiges Stofftier nähen. Grundform sollte ein Kissen sein, damit sie sich drauf kuscheln kann. Außerdem dachten wir, dass uns die einfache Form auch entgegen kommt... war schließlich unser erster Versuch sowas selbst zu nähen. Meine Näherfahrung beschränkt sich nämlich auf Vorhänge, Taschen und Kissen (mit Reißverschluss, uuh). Wie man unschwer erkennen kann wurde es schließlich ein putziger Schabrackentapir:


H. fertigte unzählige Entwürfe an, aber der kleine Tapir war einfach das coolste Tierchen. Sogar mit eingescanntem Stoffmuster wurde nochmal eine Vorlage skizziert:


Nach viel Kopfzerbrechen musste dann irgendwann doch endlich die Schere angesetzt und mutig losgenäht werden. Beinchen und Öhrchen per Hand. Auch die geschwungenen Verbindungen Stich für Stich mühsam mit den Fingerchen.


Es nahm schnell Gestalt an und versprach ein Erfolg zu werden. Die Augen mussten dann aber doch mit der Nähmaschine aufgesetzt werden. Und voll im Nährausch war dann zum Schluss alles recht schnell zusammengesetzt.


Wir findens sehr gelungen. Kleinere Verarbeitungs- und Planungsmängel sind natürlich Absicht gewesen, um dem Tierchen noch den Charme des Selbstgemachten zu verleihen, hust.



Weiter gehts im bunten Bastelgedöhns. Karfreitags ist bei meinen Eltern alljährlich traditionelles Eierbemalen angesagt. Mit urigem Werkzeug wird den ganzen Nachmittag getupft und gefärbt. Ich freu mich jedes Jahr drauf, ist irgendwie etwas was sonst niemand macht und alle die eins abbekommen freuen sich über die ungewöhnlichen Ostereier. Außerdem kommt die ganze Familie zusammen und batzt ganz unfestlich vor sich hin, hehe, supernett.


Die nächsten Tage wirds wohl des öfteren was mit gekochtem Ei geben...


Kommentare:

  1. ein tapir. mit eulen. ich bin verliebt und ultraneidisch auf die nichte!!11elf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. whee:D ich hab mich auch ein bisserl schwer getan mitm herschenken... buhu und jetzt wird er vollgesabbert und an seinen öhrchen und beinchen gerupft... :P

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...