Sonntag, 2. Juni 2013

Heenastier oder Schweinderl, hauptsach Fleisch!

Fresschen für abends, das nicht soo viel Arbeitmacht, Möhrchen, Paprika und anderes Gedöns im Kühlschrank, kein Bock auf langweilige Nudelpampe... Ja klar, mach ma Zigeunerschnitzel. Hab zwar vor lauter Ratscherei mit einer Freundin dann im Biomarkt das falsche Fleischteil mitgenommen, aber passt ja auch:) Besonders gut wird das Schnitzelchen übrigens wenn mans kurz scharf anbruzelt und dann in Alufolie eingewickelt im Ofen bei niedriger Temperatur fertig gart.

Zigeunerschnitzel mit Hähnchenbrust statt Schweineschnitzel, schmeckt mindestens genauso gut:)


Zigeunerschnitzel   
(für 2 Personen)

2 Schnitzel
1 Zwiebel
1 Paprika, rot
100ml Sahne
250ml Rinderbrühe
1 EL Tomatenmark
3 EL Ketchup
4-5 EL Karottensalat, ausm Glas
1 TL Sambal Oelek
3 EL Paprikapulver
Salz, Pfeffer, Paprika, Chilipulver

Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und leicht in Mehl wenden. In der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten, dann in Alufolie wickeln und im Ofen bei ca. 100ºC warm halten.
Zwiebeln würfeln und glasig dünsten und klein geschnittene Paprika kurz mitbraten. Mit Sahne ablöschen, Rinderbrühe, Tomatenmark, Ketchup, Karotten, Sambal Oelek und Paprikapulver zugeben und einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und evtl. Chili abschmecken, Fleisch wieder dazugeben und mit der Sauce bedecken.
Mit Reis servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...