Freitag, 13. September 2013

Wenns ned schmeckt, klatsch ichs ma hald ins Gsicht

So, jetzt hab ichs also auch getan. Avocados verkocht. Noch nie hab ich so ein Teil gekauft. Hatte also keine Ahnung wie reife Avocados aussehn umd trotzdem eine ins Einkaufskörbchen gepackt. Daheim wurde dann recherchiert und festgestellt, dass das grüne steinharte Teil natürlich brutal unreif ist. Also hab ich sie in Butterbrotpapier zusammen mit einem schrumpligen Äpfelchen verpackt und erstmal eine Woche reifen lassen. Gestern hab ich sie dann ausgepackt und sie war perfekt matschig aber noch nicht braun, supi. Endlich. Bei Frl. Moonstruck kocht! hab ich ein cooles, aber einfaches Rezept für einen ersten Avocadoversuch gefunden, Spaghetti mit Avocadosauce. Die wurden es also und es war erstaunlich lecker. Ungewöhnlich, aber lecker.


Mal was anderes auf dem Teller: Grüne Creme-Schlonze aka Avocadosauce zu Spaghettini. Qualitätsurteil: Lecker!


Spaghettini mit Avocadosauce  

125 g Spaghettini
1 kleine Avocado, sehr reif
1/2 Knoblauchzehe
5 Basilikumblätter
2 EL Zitronensaft
1/2 TL Zucker
2 EL Joghurt
Salz, Pfeffer

Spaghettini in Salzwasser al dente kochen.
Avocadofleisch auskratzen, mit Knoblauch, Basilikum, Zitronensaft und Zucker pürieren. Joghurt unterrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Mit den Nudeln vermischen und sofort servieren.


Nachdem ich mich mit Muttis Billig-Pürierstab voll angespratzelt hab, zusätzlich doofe Stückchen in der Pampe geblieben sind und lächerliche zwei Betriebsstufen mich ungläubig den Stab in alle Richtungen drehen ließen, bin ich wieder um so glücklicher über meinen Brutalo-Monster-Pürier-O-Maten. Er ist zwar echt ein bisserl schwer, aber damit kriegt man alles zu Mus und dazu ganz ohne Rumgespratzlwatzl. Hmm, ich würd jetz gern was kleinschreddern... 

1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...