Donnerstag, 12. September 2013

Partyparty! Gibts wieder die coolen Pizza-Brötchen?

Yo, bei der letzten Party gabs ja einiges an Futter. Ein absoluter Klassiker, der seit gefühlten zehn Jahren immer auf meinen Geburtstagsfeiern mit auf dem Speiseplan steht, sind die Pizza-Brötchen. Ein pisi-einfaches Rezept, bei dem man eine Pizzabelagpampe zusammenmischt und dann einfach auf Toastscheiben oder Semmelhälften streicht und frisch rausbäckt. Diesmal hab ich die Pampe allerdings als Füllung für Blätterteigtaschen hergenommen, weil ich alles fertig haben wollte um während der Feier nicht immer zum Backofen rennen zu müssen. Aber ich finde die Brötchenvariante besser. Frisch aus dem Ofen mit zerlaufenem Käse ist einfach unschlagbar;)

Am allercoolsten wars, als wir, ich weiß gar nicht mehr warum genau, einen Ofen auf der Terrasse zwischenlagern hatten. Da konnten wir direkt in der Partymeute die Pizza-Brötchen rausbacken. Und ein bisschen verrückt war das schon mit dem Ofen auf der Terrasse... Besonders mit dem mal eben schnell umgebauten Stecker für Normalo-Steckdosen statt Starkstrom. Hat man noch eine Platte zum Backrohr angeschaltet flog nämlich dann die Sicherung und das Partyvolk war köstlich amüsiert von unserem Verhau.

Joho, lecker Pizza-Brötchen aus den Partyresten zusammengerührt. Diesmal mit Ananas bzw. Pfefferonen und Oliven extra obendrauf.

Besonders cool an dem Rezept finde ich, dass man es super variieren kann. Also egal was es an Extrawünschen gibt - vegan, vegetarisch, fruchtig, fleischig, etc. - mit ein paar ausgetauschten Zutaten kommt jeder auf seinen Geschmack und durch die Grundzutaten schmeckts immer saulecker.

Pizza-Brötchen       
(für 20 Toastscheiben oder 10 Semmeln)

4 Tomaten
3 Zwiebeln
200 g Schmand
200 g Crème Fraîche
150 g Pizzakäse
1 Paprika
1 kleine Dose Champignons
150 g Salami
150 g Schinken
Oregano
Chili
Paprikapulver
Salz, Pfeffer

Tomaten und Zwiebeln in der Küchenmaschine zerkleinern. Paprika, Schinken, Salami und Champignons in kleine Stückchen schneiden. Mit dem Schmand, der Crème Fraîche und dem Käse zu den Tomaten und Zwiebeln geben und vermischen.
Mit Gewürzen kräftig abschmecken und ca. 1 h durchziehen lassen.
Mit einem Esslöffel auf den Toastscheiben bzw. den Semmelhälften verteilen und bei 180ºC (Umluft) ca. 15 min backen, bis der Käse leicht anbräunt.

Wir haben die Pizza-Brötchen auch schon mit Mais und Ananas statt Schinken und Salami gemacht, mit Sojasahne statt Schmand, Crème Fraîche und Käse, mit Pizzaschmelz statt Käse, etc. Wichtig ist nur die Grundsubstanz: Tomaten, Zwiebeln, Käse/Schmand oder Ähnliches, viel Oregano und Paprikapulver.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...