Dienstag, 4. August 2015

Naan: Indisches Fladenbrot - Endlich das perfekte Naan-Brot!

Also eins darf beim indisch futtern gehn ja mal auf keine Fall fehlen, wenn die Bestellung aufgenommen wird: Naan! Ja, dieses leckere, fluffige, zerrupfbare Fladenbrot, mit dem man perfekt die superjammigen Soßen auftunken kann. Daheim wird inzwischen auch öfters selbst sehr erfolgreich indisch gekocht, allerdings bis jetzt ohne dieses leckere Naan-Brot. Oder zumindest waren die Versuche die coolen Fladen nachzubasteln immer nicht so der Burner. Bis auf letzte Woche, woohoo! Supereinfaches und noch viel supererleckeres Bääm-Naan. Jetzt müssen wir wohl zu jedem Curryzeug Naan-Brot machen, so was Doofes...


Naan - Indisches Fladenbrot  
(6 Fladen)

2 cups Mehl, Typ 405 (240 g)
1/2 cup Quark (114 g)
1/2 cup Milch (118 ml)
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
2 TL Backpulver
Öl/Ghee/Butter zum Bepinseln

Mehl mit Backpulver mischen und durchsieben. In eine Schüssel füllen und eine große Mulde in die Mitte drücken.
Quark, Milch, Zucker und Salz in die Mulde geben und vom Rand her in das Mehl einarbeiten. Nicht zu fest kneten, gerade so, dass es ein Teigklumpen wird. Dann für ca. 2 h abgedeckt ruhen lassen.
Nochmal gut durchkneten, 6 gleich große Kugeln formen und auf einer mit Mehl bestäubten Unterlage ca. 0,3 dick ausrollen.


Beschichtete Pfanne ohne Öl erhitzen, Teigfladen mit Wasser bepinseln und mit der nassen Seite in die Pfanne legen. Wenn die Unterseite angebräunt ist, erst die Oberseite wieder leicht mit Wasser bepinseln und dann wenden. Wenn die zweite Seite schön angebräunt ist, aus der Pfanne nehmen und Oberseite (die mit den Blasen) mit etwas Öl (oder Ghee/Butter) bepinseln.
Die restlichen Fladen genauso ausbacken und evtl. warm halten.


Bei uns gabs das Naan-Brot zu Dum Aloo, einem suhuuperleckerem Kartoffelcurry. Perfekt fürs Auftunken der genialen Soße.

*Wie schon das Dum Aloo, war auch das Naan-Rezept von Raks Kitchen. Mein Retter in der Naan-Brot Krise, denn die Versuche zuvor waren nix im Gegensatz zu diesem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...