Sonntag, 16. August 2015

Bananaaa meets fluffy Buttercreme: Bananen-Buttercreme-Torte

Endlich gabs mal wieder einen Torten-Anlass. Kleine Herausforderung dabei war der Transportweg über zwei Stunden bei einer erwarteten Höchsttemperatur von über 35°C. Ach ja, und bitte ohne komisches Obst wie Beeren, Mandarinen und sowas oder schokoladigem Inhalt. Soll ja schließlich allen schmecken. Wegen meiner Heikelkeit fielen dann noch Nüsse und Eierlikör raus. Hmm, ja dann bleibt nur noch eines: Banana! Bei Law of Baking hatte ich mal Bananen-Schnitten gesehen und wollte seitdem sowas als Torte basteln.


Also wurde mal wieder mein Lieblings-Biskuitboden-Rezept rausgekramt, deutsche (Amaretto)Buttercreme angerührt, mit Bananen und Johannisbeergelee hantiert und mit nem leicht rumigen Schokoguss getoppt. Eine sowas von leckere Kombination. Zwar muss man wegen den vielen Abkühlzeiten früh genug anfangen, die Schritte an sich sind dann aber echt einfach und schnell gemacht. Meine Testopfer hatten auch ihre Freude dran und so war nach der Fressorgie plötzlich kein einziges Stückchen mehr da, dass ich wieder mit nach Hause nehmen hätte können. Trotz der mächtigen Buttercreme schmeckt die Torte doch irgendwie frisch, leicht fruchtig. Keine Ahnung, ob das die Bananen oder das Johannisbeergelee ausmachen. Aber egal, hauptsache lecker schmeckig!


Bananen-Buttercreme-Torte    
(28cm-Springform)

Biskuit nach diesem Rezept herstellen und komplett abkühlen lassen.

300 ml Milch
1 Pck Puddingpulver, Vanille
100 g Zucker
2 Eigelb
20 ml Amaretto
250 g Butter

Puddingpulver mit 3 EL des Zuckers vermischen. 100 ml Milch zugießen und klumpenfrei anrühren. Eigelb dazugeben und glatt rühren.
Restliche Milch und Zucker in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und die Puddingmilch unterziehen. Zurück auf den Herd stellen und unter Rühren aufkochen bis der Pudding eindickt. Amaretto unterziehen.
In eine Schale füllen, mit Frischhaltefolie abdecken ohne dabei Luftblasen einzuschließen (dann entsteht keine Haut) und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Wenn der Pudding abgekühlt ist, die Butter ca. 10 min lang aufschlagen, bis eine helle, fluffige Creme entsteht.
Pudding esslöffelweise dazugeben und zu einer glatten Buttercreme verrühren.

4 - 5 Bananen
6 EL Johannisbeergelee

Biskuit in zwei Böden schneiden, den unteren in einen Tortenring setzen. 3 EL Gelee darauf verstreichen. 1/3 der Buttercreme darauf geben und glatt streichen. Zweiten Boden in den Ring setzen und andrücken. Mit 3 EL Gelee bestreichen. Bananen schälen, längs halbieren und auf der Torte ringförmig anordnen, dabei ca. 1 cm Rand frei lassen. Restliche Buttercreme so darauf verteilen, dass alle Bananenteile bedeckt sind und glatt streichen. Im Kühlschrank etwas einkühlen, dass die Creme fest wird.

75 ml Sahne
100 g Kuvertüre, dunkel
1 TL Honig
2 EL Rum (Strohrum)

Sahne in der Mikrowelle erhitzen ohne sie zum kochen zu bringen. Kuvertüre hacken und mit der heißen Sahne übergießen. Nach ca. 5 min glattrühren, Honig unterziehen und Rum unterrühren.
Auf der gekühlten Torte verteilen und vorsichtig glatt streichen, ohne die Buttercreme darunter anzulösen.
Im Kühlschrank über Nacht gut durchkühlen.


Durch die stabile Buttercreme lässt sich die Torte auch gut transportieren. Ich hab sie mit Kühlakkus in einer Thermotasche bei übelster Hitze nach zwei Stunden Autofahrt unbeschadet ans Ziel gebracht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...