Samstag, 15. August 2015

Überleckere Jambalaya, sojasaucenschlabbrige Glasnudeln, Biergarten-Veggie-Wurstsalat und die Regensburger Veganmania 2015

Diese Tasche war der absolute Wahnsinn auf der Regensburger Veganmania Anfang August. Neben dem Vitamix der absolute Hauptgewinn der Tombola ;) Alle wollten wir sie haben. Besonders eine Freundin kaufte sich ein Los nach dem anderen um endlich die Tasche zu ergattern. Aber gewonnen hab ich sie dann, whee. Ok, wir haben natürlich freundschaftlich getauscht, jetzt hab ich ein tuffiges Lush-Paket und sie kann sich mit ihrer Schwester streiten, wer denn jetzt die Tasche benutzen darf.


Am VEBU-Stand haben wir uns zwischendurch mit Veg Dogs vollgestopft. Superlecker! Wheaty-Würschtl ausm Dämpfer mit selbstgemachter Mayo und anderem Veg Dog Füllmaterial. Es gab sogar einen bayerischen Veg Dog, also Veggie-Weißwurst mit süßem Senf im Brezenstangerl.



Eigentlich wollte ich bei der Kleinen Veganerie auch noch was futtern. Mein auserwählter Burger war aber schon aus. Zum Glück hab ich den schon auf dem Regensburger Bürgerfest vor ein paar Wochen gemampft. Also gibts doch ein Food-Pic. Obwohl das so ein Fertig-Pattie war, schmeckte das Teil echt gut. Die Cashew-Mayo war der Hammer!


Ach ja, und die Tombola, da hab ich ordentlich zugeschlagen. Den Hauptgewinn (Vitamix aaaah) hab ich zwar nicht ergattert, aber jede Menge anderen Kram. Juhu! Ich bin gespannt, wie die Schlagfix Nougatcreme schmeckt, den Hummus werden wir uns am Wochenende reinpfeiffen und den Süßkrempel mampf ich gerade immer wieder in der Arbeit.


Insgesamt ein durch und durch gelungenes Fest, mit leckerem Essen (es gab ja auch noch Wraps, Crepes, jede Menge Kuchen und noch zwei Stände mit Aufstrichen, Ölen und so), Infoständen wie Sea Shepherd und natürlich Livemusik . Es waren so viele Leute da und hagelte Lob für die Veranstalter. Sehr schön. Hoffentlich macht sich nächstes Jahr wieder wer die Arbeit so ein veganes Straßenfest zu organisieren. Es ist einfach supergeil sich hemmungslos durch die Stände fressen zu können, neue vegane Alternativen kennen zu lernen und tolle neue Marken zu entdecken, die ganz frei von tierischen Inhaltsstoffen, fair produziert und meist auch noch vollgas Bio sind.

Da der Vegan Wednesday gerade im Sommermodus läuft (also statt jeder Woche, nun alle zwei Wochen gesammelt wird), kanns jetzt ein bisschen länger werden ;) Meine Vegan Wednesdays #22/23 sahen folgendermaßen aus:

Zum Frühstück gabs, wie so oft, fruchtzwergemäßigen Alpro-Joghurt (der ohne Stücke) mit Crunchy Früchtemüsli. Birne-Pfirsich ist ja ganz nett, aber würde es die Erdbeer-Banane-Becher auch pur geben, würd ich wahrscheinlich nur noch die futtern.


Ziemlich daneben fand ich diesen fancy Müsliriegel, den ich bei der Tombola gewonnen hatte. Von wegen lecker Frühstück. Das Ding hatte eine schreckliche Konsistenz und hat mir üüüberhaupt nicht geschmeckt.


Oh, oh, oh, und mein Highlight war schon Anfang der Woche diese Jambalaya (was für ein super Wort - Jam-ba-la-ya - whoo). Den Rest hab ich mir unter den Nagel gerissen für Mittags, muha. Meine Güte, sowas von lecker, obwohl nichts Weltbewegendes reinkommt. Wie so oft macht die richtige Würze mal wieder die Musik.


Abends gabs eigentlich Pizza-Brötchen. Mit dem Besuch der da war, hab ich aber vercheckt noch ein Beweisfoto zu knipsen, bevor alles weggefressen war, also gibts Ersatzfotos vom Mittwoch davor^^ Da bin ich erst voigas spät heimgekommen und war sooo hungrig. Vom Zug aus wurden die Optionen mit dem Männchen abgeglichen und sich dazu entschieden, dass es gleich direkt vom Bahnhof aus ins Rambutan geht. Herr Wos zum Essn hatte 'Gebraten Reis' und ich das Tofu-Gemüse mit Glasnudeln, die sind so super. Glasnudeln sind super. Jam! Eine Frau neben uns hat ihre Suppe extra ohne Glasnudeln bestellt. Whaaat? Verrückte Leute gibts...


Diese Woche gabs dann mittags nur schnell ein Bazerl Hummus Pomodori (den ich bei der Veganmania gewonnen hatte^^) mit Gemüse und Vollkornbrot. Wir mussten nämlich Platz lassen für den ganzen Grillzeug später, weil wir nachmittags noch nen Geburtstag zu feiern hatten. Dooferweise hab ich von dem Berg Salat (darunter ein superleckerer Kartoffelsalat mit süßem Senf drin und meinem fruchtigen Nudelsalat) und meinen gegrillten Veggie-Wienern kein Foto gemacht. Aber dafür von unserem kleinen Planschbecken voller Eis aus dem Labor-Eisbereiter (geiles Teil ^_^) mit den Getränkevorräten, muha.


Auch ganz cool war die überraschende vegane Auswahl in nem Biergarten beim Straubinger Gäubodenvolksfest diese Woche. Ich musste den Veggie-Wurstsalat probieren und war positiv überrascht. Essbares Vegan-Ersatzzeug ausm Biergarten, ich werd verrückt. Sogar in so einer Öko-Bambusschale serviert, do schau her.


Was die letzten zwei Wochen alles an veganem Futter verdrückt worden ist sammelt die liebe Cookie fleißig zusammen. Da bin ich ja gespannt, was andere bei der Hitze reingemümmelt haben.

http://living-lohas.blogspot.de/2012/08/vegan-wednesday.html


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...