Sonntag, 15. Februar 2015

Nudelabenteuer und #pestostorm!

Hier in Regensburg gibt es ein Restaurant in dem man ein Nudelabenteuer bestellen kann. Das heißt jeder sucht sich eine Soße aus und die Nudeln kommen dann topfweise an den Tisch, so viel bis man platzt. Man kann Nudeln reinschaufeln und die Soßen vom ganzen Tisch durchprobieren. Total super! Und weil das so genial ist, machen wir das auch manchmal privat:) Jeder bringt ne Soße mit, dann werden viele verschiedene Nudeln gekocht und bunt durcheinander gefuttert. Für unser letztes Nudelabenteuer wollte ich eigentlich ein Paprika-Walnuss-Pesto mit Ricotta machen, hatte aber vergessen den Ricotta zu besorgen:P Da wurde es dann eben schnell die Gemüse-Julienne Currysauce, auch vollgas lecker und versehentlich etwas arg scharf, upsi. Dafür gibts heute das Pesto, auch bissl scharf, frisch cremig durch den Ricotta und lecker fruchtig durch Paprika und Tomate. Hätte ich noch getrocknete Tomaten in einem Öltopf rumschwimmend gefunden, wären die auch noch in das Pesto gewandert.


Paprika-Walnuss-Pesto mit Ricotta 

250 g Ricotta
100 g Paprika, gegrillt in Öl
1 EL Ayvar, mild
2 EL Tomatenmark
1-2 Knoblauchzehen
1 EL Sonnenblumenkerne
60 g Walnüsse
Oregano, Chili
Salz, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer

Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren. Mit Gewürzen abschmecken und eventuell mit etwas Zucker und Zitronensaft abrunden. Falls die Konsistenz zu uncremig wird, einfach einen Schuss Olivenöl untermixen.


Jeder hats mitbekommen: Es wütet gerade ein #pestostorm! Was manchmal durch einen kleinen Kommentar so ausgelöst werden kann. Verrückt und in diesem Fall superlecker. So gehört sich das. Aus was man nicht alles ne Nudelpampe mixen kann, jamjamjam. So viele Pestorezepte, aah, ein Traum! Einfach mal bei Mia reinschaun und ordentlich Hunger auf Pasta bekommen. Also ich könnt jetzt schon wieder ein paar Nudeln mit cremiger bunter Paste vertragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...