Mittwoch, 4. Februar 2015

Holunderbeerenlikör - Am besten an bibbrig kalten Wintertagen

Tjaja, da war ja tatsächlich mal ganz kurz Schnee auf unsrem Balkon. Ok, gerade ist wieder alles schön zugeschneit, aber das Foto ist schon wieder ein Weilchen her. Zu Weihnachten gabs nämlich schon dieses Likörchen für den Papa. Und weil er sich in Holunderbeerensaft am liebsten einlegen lassen würde, war die Sorte schnell gefunden. Also Mutti beauftragt, zwei Fläschchen von Papis selbstgesafteten Holunderzeug zu stibitzen und los gings. So ganz pur ist das Zeug ja schon mächtig. Deshalb mussten da ein paar Modifikationen mit dran. Nelken, Vanille und so. Nicht viel, nur etwas um den Holundergeschmack abzurunden. Nach ein paar Wochen durchziehen wars dann ehrlich gesagt unerwartet lecker. Ich bin ja wirklich gar kein Fan von diesem dunkelvioletten Saft, aber der Likör ist so gut geworden. Eine leicht winterliche Note und total angenehm in der Süße, optimal!


Holunderbeerenlikör  

300 ml Holunderbeerensaft
300 ml Wodka
125 g Kandis, brauner
75 g Zucker
3 Nelken
1 Msp Vanille, gemahlen
2 EL Zitronensaft

Alle Zutaten in einer Flasche (0,75 l) mischen. Mind. 4 Wochen ziehen lassen, besser 8 bis 10 Wochen. Alle paar Tage durchschütteln.
Nelken herausfischen und durch ein Mulltuch in schöne Flaschen abfüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...