Dienstag, 10. Februar 2015

Fazit Challenge #4: Erdnussmus passt nicht immer, aber Burger gehn ollawal!

Die zweite Halbzeit des Use Up Alongs 2015 ist angebrochen und damit die 4. Challenge bei Hüpfgemüse: *Verwende einen Tag lang in jeder Mahlzeit mindestens eine Zutat aus deinem Vorrat!* Eigentlich habe ich die letzte Woche da ganz gut mitgehalten. Mindestens einmal am Tag wurde was ausm Vorrat verbraucht. Aber wirklich in allen Mahlzeiten hab ichs nur am Dienstag geschafft. Morgens gabs da ein Croissant mit Marmelade ausm Vorrat (viel zu viel Marmelade, immer noch!) und einen Apfel-Marzipan-Streusel Muffin.


In der Mittagspause wurde dann mein Burgerbausatz ausgepackt. Hauptattraktion natürlich superleckere Couscous-Gemüse Bratlinge. Omnomnom, war das ein Mittagsfresschen! Die Burgerpatties sind echt genial. Überhaupt war die Woche etwas burgerlastig. Da war nämlich auch noch der Rest Falafelmischung. Der wanderte in Talerform mal in Burgerbrötchen und mal in Döner-Fladen.


Für Abends musste dann natürlich auch noch was Vorrätiges her. Unter anderem hat ein bisschen Erdnussmus seinen Weg in diese Chinakohl-Möhrchen-Spaghetti gefunden. Leider wars mir etwas zu viel Erdnuss, aber wer drauf steht kommt voll auf seine Erdnussdröhnung mit dem Rezept.


Diese Woche ist die Challenge dann *Koche einmal ungewöhnlich und verwende eine Zutat ganz anders als sonst*. Ich hab schon eine Idee dazu, bin nur gespannt, ob da H. mitspielen wird. Süßes in Hauptspeisen à la Ananas oder Mango ist nämlich gar nichts für ihn. Aber irgendwie müssen die getrockneten Aprikosen weg...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...