Sonntag, 3. August 2014

Saftig, cremig, fluffig, zitronig - feiner Zitronenkuchen

Ich hatte viele Zitronen da, Hunger auf Kuchen und ein uraltes, siffiges Zettelchen mit einem netten Rezept. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen! Wurde sehr saftig und fluffig und beim futtern fühlte es sich irgendwie cremig an. Echt leckerschmeckig! Am nächsten Tag, gut durchgezogen, war der Kuchen übrigens noch viel besser. Dann wirds erst so richtig baaam zitronig.


feiner Zitronenkuchen    
(kleine Springform 18 cm)

100 g Butter
100 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Ei
125 g Mehl
1 TL Backpulver
90 ml Milch
Schale einer Zitrone, fein gerieben
1/4 Fläschchen Zitronenaroma
2 - 3 EL Zitronensaft
1 Prise Salz

Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei cremig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit den restlichen Zutaten zur Eicreme geben. Gut unterschlagen und in eine gefettete Springform füllen. Glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 30 - 40 min backen.
Aus dem Herd nehmen, 10 min abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Komplett auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus und schön saftig, genau muss ein Zitronenkuchen sein=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke:) meistens sind die einfachen rezepte doch die besten;)

      Löschen
  2. Haben heute den Zitronenkuchen probiert. Schmeckt hervorragend, wunderbar cremig und lecker und gelang auch mit Reismilch und ohne Zitronenaromisten (der leider verhindert war) Merci :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. cooli, das freut mich riesig :D hehe, ja den aromisten braucht man eigentlich nicht wirklich, saft und schale hauen auch schon gut auf die zitronentrommel ^_^

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...