Freitag, 4. Oktober 2013

Knusprig karamellig in cremigem Schokonougat und dazu vanillig trüffelig - mit einem Wort: lechz!

Zu Weihnachten schmeißen H. und ich wieder die kleine Pralinenmanufaktur an. Da gibts dann so leckere Sachen wie Orangen-Marzipan Stangen, Eierlikör-Vanille-Trüffel und feine Rumkugeln. Damit es aber nicht langweilig wird soll natürlich jedes Jahr etwas Neues dabei sein... Und um dem feinen Gaumen der Verwandschaft gerecht zu werden wird jetzt schon mit der Testerei angefangen. Heute hab ich eine Praline mit Nougat ausprobiert, die fehlt nämlich noch im Repertoir und sollte aber nicht zu banal sein, dass sie gegen Vanilletrüffel und Co. nicht abstinkt;) Geworden ist es dann eine zweischichtige Angelegenheit, unten dunkler Nougat mit Mandelkrokantsplittern und darauf eine weiße, mit Orange und Vanille aufgemotzte, Trüffelcreme. Schon ein paar Arbeitsschritte, aber wenns geil schmecken soll muss man manchmal etwas mehr Zeit investieren. Es lohnt sich hier auf jeden Fall *schleck*!

Gut gekühlt gleich noch besser: Knusprige Schokoladentrüffel, unten Nougat mit Mandelkrokant, oben weiße Trüffelcreme mit Vanille und Orangenschale:D

Crunchy Double Chocolate Truffles 

50 g Kuvertüre, Zartbitter

Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen. Ein ca. 20 x 20 cm großes Teil aus Backpapier ausschneiden, mit Alufolie umrahmen und die geschmolzene Schokolade auf dem Boden verstreichen.

50 g Mandeln, gehobelt
50 g Zucker, weiß
50 ml Wasser

Zucker und Wasser zum Kochen bringen. So lange köcheln lassen, bis es eine hellgelbe Farbe annimmt. Jetzt Mandeln untermischen und so lange weiterrühren bis alles goldbraun ist. Auf ein Stück Backpapier streichen und abkühlen lassen. Danach mit einem Nudelholz grob zerkleinern.

125 g Nougat
50 ml Sahne
50 g Butter
50 g Kuvertüre, Zartbitter

Nougat, Sahne und Butter schmelzen, Kuvertüre unterrühren bis sie geschmolzen ist und alles gut abkühlen lassen, bis die Masse streichfest ist.

Mit dem Mandelkrokant vermischen und auf die feste Schokoladenschicht streichen.

50 ml Sahne
50 g Butter
150 g Kuvertüre, weiß
1 Msp Vanille, gemahlen
1/4 TL Orangenschale, gerieben

Sahne, Butter, Vanille und Orangenschale erhitzen, Kuvertüre einrühren bis sie geschmolzen ist. Abkühlen lassen und wenn sie streichfest ist auf die Nougatschicht streichen. Gut durchkühlen lassen.

300 g Kuvertüre, Zartbitter

Kuvertüre vorsichtig im Wasserbad schmelzen, dabei immer rühren und nicht über 45ºC warm werden lassen, sonst entstehen später unschöne stumpfgraue Stellen in der Schokolade.
Pralinenplatte in gleichmäßig große Stücke schneiden und mit der Schokolade überziehen. Nach Belieben verzieren und trocknen lassen. Kühl aufbewahren.


Mit der Überdosis Schokolade im Miniformat reich ich das Rezept auch gleich noch bei Barbaras 'klein und schokoladigsüß'-Blog-Event ein:D Bin gespannt was da alles für putzige unschuldige Schokobomben zusammengetragen werden.

 

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Kreation. Das muß ich mir gleich abspeichern. Danke dir dafür.
    Ich mag es, wenn man die einzelnen Schichten sieht beim reinbeißen.
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, cool, lass von dir hören wenn du sie mal ausprobierst:) Ich finde ja das Knurpsige beim Reinbeißen am besten, aber die Schichten sind schon auch ziemlich tuffig:)

      Löschen
  2. Hallo Sabine,
    auf deinem Blog gibt es ja wirklich köstliche selbst gebackene Leckereien.
    Wegen deiner Begeisterung für das backen könnte sicher die aktuelle Aktion der sixx-Community für dich interessant sein: Dort findet gerade ein Wettbewerb unter dem Titel "Enies Back-Battel" statt, bei dem man ganz einfach mit einem Foto von etwas Selbstgebackenem teilnehmen kann. Jedes Foto kann auf der Community mit Sternen bewertet werden und am Ende gewinnen die Bilder mit den besten Bewertungen. Als Hauptpreis winkt eine tolle KitchenAid Artisan-Küchenmaschiene im Wert von ca. 650 Euro
    Wir würden uns freuen wenn du mit einem deiner tollen Fotos am Wettbewerb teilnimmst oder deine Leser mit einem kleinen Blog-Eintrag über diese Aktion informiert - hier die URL zum Wettbewerb: http://community.sixx.de/gewinnspiel/enie-backt-wettbewerb
    Dort findet man auch alle Details zur Kampagne. Mitmachen kann man mit seinem Foto bis zum 28. Oktober, die finale Abstimmungsphase dauert bis zum 30. Oktober 2013.
    Viele Grüße & herzlichen Dank vorab,
    Sebastian von Voycer, dem technischen Partner dieser Aktion

    AntwortenLöschen
  3. Gut Ding braucht Weile. Und die scheint sich bei diesen Pralinen wirklich bezahlt gemacht zu haben. Die sehen super und lecker aus. Einzigartig noch dazu...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob:D Die Herstellung an sich braucht auch gar nicht soo lange, es sind die Abkühlzeiten, dies ein bisschen langwierig machen;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...