Freitag, 18. Oktober 2013

Giftgrüne Avocado Cupcakes? Verrückt aber lecker!

Ha! Endlich wieder ein Rezept von der Nachbackliste geschafft! Da hängt nämlich ziemlich weit oben schon lange ein etwas verrücktes Kuchenrezept rum: Vegan Chocolate Cake with Avocado. Gefunden bei Joy the Baker (draufgekommen aber eigentlich durch diesen Blog). Hört sich total merkwürdig an, aber irgendwie juckts mich wahnsinnig in den Fingern das Zeug auszuprobieren:) So schlimm ists dann auch gar nicht, statt Butter kommt Avocado in den Teig und die Buttercreme ist eben auch aus Avocado. Der Teig ist schon mal supergeil geworden, absolute Suchtgefahr schon beim rohen Teig. Hab die Schüssel mit den Fingern ausgeschleckt... Die Buttercreme ist dann aber echt etwas freakig geworden. Da schmeckt man ordentlich die Avocado raus. Obwohls nur eine Kleine war. Aber in Verbindung mit dem Schokokuchen schmeckts auf einmal wieder supercool. Absolut empfehlenswert und auf jeden Fall ein neues Rezept in meinem Vegan-Repertoir:D Besonders das Schokomuffinteil ist supergut und die Avocadopampe obendrauf eben was Besonderes, wenn auch brutal süß;) Ich hab übrigens nur die Hälfte der Zutaten genommen und statt Kuchen tuffige Cupcakes gebastelt.

Schon ein merkwürdiger Anblick, diese grünen Chocolate Avocado Cupcakes. Eben mal was anderes und dazu noch unerwartet lecker!


Chocolate Avocado Cupcakes     
(12 Stück)

1 1/2 cups Mehl
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1/4 cup Avocado (ca. 1/4 einer kleinen Avocado)
1/8 cup Pflanzenöl, neutrales
1 EL Weißweinessig
1 EL Vanillezucker
1 Msp Vanille, gemahlen
1 cup Zucker
1 cup Wasser

Die trockenen Zutaten, bis auf den Zucker, in einer Schüssel vermischen.
In einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten mit einem Stabmixer pürieren, bis keine Avocadostückchen mehr zu sehen sind.
Die flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Esslöffel zu einem glatten Teig rühren.
In eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform füllen und bei 170ºC (Ober-/Unterhitze) 20 - 25 min backen. Mit einem Holzstäbchen anpicksen, wenn kein Teig hängen bleibt sind die Muffins fertig. Ganz abkühlen lassen.

1/2 - 3/4 cup Avocado (Rest der kleinen Avocado)
100 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 Msp. Vanille, gemahlen
Schokoherzen, vegan

Die Zutaten mit einem Stabmixer zu einer homogenen, festen Creme vermixen.
Auf den Muffins trappieren und mit den Schokoherzen verzieren.

Ich hab zum ersten Mal die veganen Schokoherzen von Biovegan hergenommen. Das sind irgendwelche knusprigen Teile mit Schokolade ummantelt. Hübsch und schokoladig:)

Übrigens: Keine Angst bei dem Topping, das wird nicht braun, wie mans manchmal bei Avocado kennt. Bleibt dank Zitronensaft wunderbar giftgrün:D

Wer behauptet, dass veganes Gebäck immer kompakt matschig oder pupstrocken sei - Hier der Gegenbeweis: Superfluffig und saftig!


Mit den verrückt grünen Avocado Cupcakes nehm ich gleich noch an Angies Blog-Event Dann wollen wir doch Kuchen essen! teil:) Anlass ist der 2. Geburtstag ihres Blogs Bissen fürs Gewissen. Ein veganer Blog mit vielen guten Rezepten, Infos über vegane Kosmetik und vieles mehr. Da bin ich am Start:)


Kommentare:

  1. Wie genial! Ich mag Avocado in süß und die Schokoherzen liebe ich, echt toll. Freu mich, dass du mitgemacht hat und viel Glück für das Gewinnspiel!

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Ich hab leider keine Mailadresse von dir gefunden, kannst du mit bitte deine 3 Favoriten meines Blogevents nennen? Per Mail an salka@bissenfuersgewissen.com Hier findest du alle Teilnehmer: http://www.bissenfuersgewissen.com/2013/10/blogevent-es-gibt-kuchen-sammelpost.html. Abstimmung geht bis 25.10. am 26.10. gebe ich dann die 3 Gewinner bekannt.

      LG Angie

      Löschen
    2. die schokoherzen sind echt ziemlich cool, knusprig und schokoladig, mmh! avocado ist schon genial, erst vor kurzem rausgefunden und zu schätzen gelernt:)
      ach ja, so ein impressumdings sollt ich auch mal anlegen;) meine favoriten such ich gleich raus:)
      grüßle =)

      Löschen
  2. Das sieht ja gut aus! :)
    Freut mich das wir dich von Avocado's überzeugen konnten,
    mit dem Cupcakes bist du uns jetzt aber einen Schritt voraus :)
    Aber wir werden bestimmt auch bald etwas mit Avocado's backen und das Rezept gleich mal speichern :)

    LG, Melanie von 2hungrygirls :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hiji, danke:) bis vor kurzem hab ich avocados immer links liegen lassen, aber die sind echt so vielseitig, auch unsüß kann man die genial verarbeiten:) freu mich voll, dass ich das bei euch entdeckt hab:D yay, avocadokuchen voraus!

      Löschen
  3. mjam mjam mjam.... konnte die das ja wirklich absolut nicht vorstellen, dass das schmecken soll - doch ich wurde eines besseren belehrt :-)
    Nach diesen tollen Fotos, wurde man schon praktisch gezwungen, die leckeren Cupcakes nachzubacken und ich habe es nicht bereut.
    Schmecken wirklich suuuuuuuuper leeeeeeeecker !!!
    Danke für das tolle Rezept :-)

    Liebe Grüße
    Melie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, das freut mich, dass es dir auch geschmeckt hat! Schon verrückt, diese Avocadogeschichte, aber lohnt sich immer mal wieder was Neues auszuprobieren:) Danke fürs Feedback *hüpfhüpf :D
      Grüßle, Sabine

      Löschen
  4. boah das ist ja ne geile Idee! danke für das Rezept! kommt auf meine to-bake-liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, die waren echt soo cool - fluffig, saftig, schokoladig und mit verrückter Avocado, yay! Hmm, ich sollt sie auch mal wieder backen:D

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...