Sonntag, 14. Januar 2018

Schön matschig: Schoko-Kirsch-Kuchen [vegan]

Eines meiner ältesten veganen Kuchenrezepte hat es endlich mal auf den Blog geschafft: Der Schoko-Kirsch-Kuchen. Natürlich hätte ich den auch mit Eiern machen können, aber dann wird er nicht so schön angematscht, was bei Schokokuchen schon was echt geniales ist. Browniefeeling sozusagen. Mit Sojamehl oder stärkebasiertem Ei-Ersatz wird er am besten. Eier machen ihn merkwürdig fluffig und etwas trocken, Apfelmus macht ihn zu matschig, eher wie 'spintiger' Kuchen, also wie nicht ganz durchgebacken. Also nach zigmaligem Backen bleib ich dabei, dieser Kuchen schmeckt in der veganen Variante am allerbesten :)


Schoko-Kirsch-Kuchen      
(Für eine Springform mit 26 cm Durchmesser)

150 g Mehl
25 g Stärke
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Backpulver
3 EL Kakao (nicht Kabapulver)
150 g Margarine (z.B. Alsan)
4 EL Sojamehl + 8 EL Wasser (oder anderen Ersatz für 2 Eier)
150 ml Pflanzenmilch (ich nehm am liebsten Alpro Bio Soja)
100 g Schokodrops, Zartbitter
1 kleines Glas Kirschen

Mehl, Stärke, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Kakao vermengen.
Weiche Margarine und angerührten Ei-Ersatz unterrühren.
Milch zugeben und vermixen, Schokodrops unterheben.
Teig in eine gefettete Springform geben, glatt streichen. Abgetropfte Kirschen darauf verteilen.
Bei 175°C Umluft ca. 45 min backen (Stäbchenprobe).
Abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


Der Vollständigkeit halber muss ich wohl doch noch erwähnen dass Mutti die Version mit Ei lieber mag. Lieber fluffiger und nicht so saftig. Wie mit den Sugar-Sprinkle-Cookies schmeckt jedem eine andere Variante etwas besser.

Kommentare:

  1. Oooooh, der klingt mega gut! Kirsch und Schoko ist eh meine allerliebste Kombination *-* Ein Stück hier rüber, bitte!
    LG
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und so schööön matschig ^_^ Gabs leider schon vor ner Weile, alles aufgefuttert, tüdelü ;)
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...