Freitag, 5. Juni 2015

Jede Menge Futter auf dem Veggie Straßenfest in Nürnberg

Am Wochenende gings nach Nürnberg aufs Veggie Straßenfest. Ich hatte dooferweise nur den Wetterbericht für Regensburg gecheckt und bin etwas zu kühl gekleidet im regnerisch-windigen Nürnberg angekommen. Mist. Aber es gab ja jede Menge zu erkunden, und pinguinlike in der Schlange vorm Futterstand aufwärmen war ja auch noch ne Option... Für zu Hause hab ich mir kaum was mitgenommen. Hald die obligatorischwn Goody Good Stuff Gummiteile, weil die sowas von lecker sind und dann noch ein paar Ausprobiersachen. Und einen superschnuckligen Button mit nem kleinen, grünen Schaf drauf, dass die Erde in den Ärmchen hält. Yay!


Vor Ort begann der Tag erstmal süß. Vegane Donuts von der Leckerschmecker Küchenfee. Ich hab mir einen mit Vanillepuddingfüllung und Schokoglasur geholt und auf der Stelle verputzt. Mein zweiter Donut in meinem Leben. Fragt mich also nicht ob die wie die nicht-veganen Kringel schmecken ;)


Bald darauf musste aber endlich mal was Ordentliches her. Die Entscheidung schien bei dem Riesenangebot schwer zu fallen, aber bei einem Stand klingelte es plötzlich. Panierte, frittierte Sojasteakstückle... Oooh, das Zeug war der Hammer. Eine superleckere Sauce, ähnlich wie Sour Creme, und die Sojateile waren abgefahren! So lecker gewürzt, cooles faserig, lockeres Innenleben und außen himmlisch knusprig. Oh jammi! Würd ich gern sofort wieder futtern.


Andere haben noch Burger, vegane Döner und Bulgur-Köfte reingehauen und die Donutskiste erleichtert... Es waren mal 12 oder so. Apropos erleichtert. Die Tombola war irgendwie gegen mich. Null Gewinne, mäh. 1/3 Gewinnchance und alle 6 Lose waren Nieten, manno.


Darauf nen Monster-Schokoladencookie. Boah, war der schokoladig! Und so riesig, ich musste ein Resterl für später wegpackeln. Eigentlich wollte ich ja einen Schokoladenmuffin von den Schaffensschwestern, aber die waren schon aus. Ihre Cookies sind aber auch lecker ;)


Vor der Heimreise wollten wir noch den Wrap von nem Stand probieren, der uns mit Gratis-Knusperbällchen angefixt hatte. Lauch, Kichererbsen, jede Menge Gewürze, irgendwie sowas und dann natürlich frittiert. Auch echt super! Den ganzen marinierten Gemüsezeug hätts für mich gar nicht im Wrap gebraucht. Salat, Sauce und die genialen Bällchen hätten mir total gereicht.


Yeah, außen knusprig, innen weich und saftig! Cooler Scheiß diese komischen Klöschen. Obwohls echt scharf war, ich schon lange überfressen war und mir arschkalt war, wurde der komplette Wrap mit zittrigen Eisklumpenfingern verputzt.


Gerade rechtzeitig für die nächste Magenattacke: Schokomousse von der Leckerschmecker Küchenfee wie es wohl noch keiner gemacht hat. Basis dafür war eine neutrale Mayonnaise. Crazy. Best moment of the day war der Kommentar einer Freundin: 'Dein Mousse ist besser' - Aaaw!


Ich würd jetz gerne noch ein paar von den Goody Good Erdbeerdingern reinmümmeln, leider hab ich innerhalb von drei Tagen alle aufgefuttert, d'oh! Bei nächster Gelegenheit wird der Gummitierchenvorrat wieder aufgestockt. Zu wenig Süßkram im Haus ist einfach superfies.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...