Sonntag, 18. Juni 2017

Cremige Spinat-Schwammerl One Pot Pasta [vegan]

Wir sind ja gerade dabei im Tiefkühlfach etwas Platz zu schaffen, damit das Kühlteil von der Eismaschine reinpasst, hehe. Letzten Sommer haben wir's nämlich echt kein einziges mal geschafft selbst Eis zu machen. Das soll uns dieses Jahr nicht passieren. In der Arbeit haben wir schon fleißig Eis mit flüssigem Stickstoff gezaubert und neue Lieblingsrezepte entdeckt, da kitzelt es mich um so mehr die auch zu Hause mal ganz klassisch mit Eisfach und Rühr-O-Mat auszutesten.


Als erstes musste also eine große Dose Chili non Carne (oder con Tofu, hmm) aus'm Vorrat vernichtet werden. Und heute flog der Rest-Spinat und die Schwammerl, die mir Mutti mal mitgegeben hat in nen Topf um ne leckere Nudelsauce zu werden. Weil ich äuuußerst spülfaul bin kam auch der ganze Rest gleich mit in den Topf. Man nennt sowas dann ganz fancy 'One Pot Pasta' und klopft sich selbst auf die Schulter. Die cremige Spinat-Schwammerl-Sauce war echt total lecker und kommt direkt in mein Rezeptheftchen damit's die genau so bald mal wieder gibt. Cremige Pasta ist eben nie verkehrt, noom.


Spinat-Schwammerl One Pot Pasta    
(3 Portionen)

250 g Linguine (Kochzeit ca. 8 min)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 g Schwammerl (gemischte Pilze)
150 g Spinat
1/2 Zucchini
1 TL Thymian, getrocknet
Kräutersalz, Pfeffer, Muskat
600 ml Gemüsebrühe
250 ml Soja Cuisine*
2 EL Würz-Hefeflocken**

Zwiebel grob würfeln, Knoblauch fein hacken, Pilze evtl klein schneiden (ich hatte eingefrorene von letztem Herbst, die schon klein geschnippelt waren), Zucchini halbieren und in Scheibchen schneiden.
Zwiebeln in einem großen Topf in etwas heißem Pflanzenöl glasig dünsten, Spinat zugeben und 2 min mitbraten. Knoblauch, Pilze, Zucchini und Thymian zugeben. Gemüsebrühe zugießen, kräftig pfeffern, eine Prise Muskat und etwas Kräutersalz zugeben und aufkochen lassen.
Sobald die Brühe köchelt die Nudeln dazugeben und bei mittlerer Hitze weiterköcheln bis die Nudeln fast al dente sind. Gelegentlich umrühren.
Nun Soja Cuisine und Hefeflocken unterrühren, mit Kräutersalz abschmecken und weiterköcheln bis die Nudeln den gewünschten Biss haben.


Männchen hat sich noch Parmesan darüber geraspelt, das passt natürlich auch super dazu. Ich war ja noch nie ein Parmesanfan, für mich passt ein Gurkensalat oder was anderes Grünes besser dazu ;)

*Soja Cuisine findet man meistens bei den haltbaren Milchprodukten. Wenn ihr es mit normaler Sahne ersetzen wollt, nehmt etwas weniger als im Rezept und dafür etwas mehr Gemüsebrühe, da Kuhmilch-Sahne etwas schwerer ist als Sojasahne.

**Würz-Hefeflocken gibt's inzwischen in größeren Supermärkten und in jedem Reformhaus. Für wen's nicht vegan sein muss kann stattdessen auch etwas Parmesan reinhobeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...