Mittwoch, 13. Juli 2016

Veggie Tapas Abend: Mit Süßkartoffeln, Fenchel, Ayvardip, Kräuterquark und mehr

Alcianblau, Rutheniumrot, Anilinblau, mit so tuffigen Farben darf ich gerade in der Arbeit rumpanschen. Da kommt man sich glatt mal annähernd so cool vor, wie diese Wissenschaftler aus diversen Serien. Wo's immer blubbert, dampft und natürlich Kolben mit leuchtend bunten Farben rumstehen. Wenigstens letzteres ist bei mir gerade der Fall, yeah. Wenn man dann auch noch die Kollegen belustigen kann, weil man nach dem Kakodylatpuffer sucht ("Kako... was? Hiööö!") ist der Arbeitstag doch schon mal gerettet. Und das obwohl ich ne ganze Stunde nach dem Puffer gesucht hab, weils mir irgend ne Birne sonst wo verräumt hatte, grr.


Mindestens genauso bunt wie meine Probenfläschchen war übrigens auch unsere Mini-Tapas-Party. Es gab knallorange Back-Süßkartoffeln, mit dem feinen Grün beworfenen Ofen-Fenchel, Antipasti-Champignons und Oliven, kross gebackenes Fladenbrot und dazu Kräuterquark, Ayvar-Dip und natürlich Salat. Alles sehr lecker, aber die Süßkartoffeln haben nochmal extra abgerockt. Huii, waren die gut! Von allem am einfachsten zubereitet und doch am leckersten, ha.


Ayvar-Dip:
1/2 Paprika, rot oder gelb, fein gewürfelt
200 g Frischkäse, natur
4 EL Milch
4 EL Ayvar
Salz, Pfeffer


Kräuterquark:
250 g Quark
4 EL Milch
2 EL Kräuter, gemischt, gehackt
Kräutersalz, Pfeffer
1 Prise Zucker
Etwas Knoblauchpulver


Back-Süßkartoffeln:
1 große Süßkartoffel
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen, rosa
Olivenöl
Thymian
Salz, Pfeffer


Ofen-Fenchel:
2 kleine Fenchelknollen
Salz
1 EL Zitronensaft
Olivenöl
1 TL Akazienhonig

Sonst so:
1 Fladenbrot
Grünen Salat nach Wahl
Oliven
Eingelegte braune Champignons

Für die Dips jeweils die angegeben Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Süßkartoffeln und der Fenchel dauern beide 30 min im Ofen, können also bequem vorbereitet und dann zusammen im Ofen gebacken werden:
Für die Back-Süßkartoffeln die Süßkartoffel schälen und würfeln, Schalotten und Knoblauchzehen halbieren, alles in eine kleine Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer und etwas Thymian würzen, mit reichlich Olivenöl beträufeln und alles etwas vermengen.
Für den Ofen-Fenchel die Fenchelknollen von den grünen Stielen befreien, das feine Fenchelgras aufheben. Dann die Knolle längs vierteln und dann fächerförmig in Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und mit dem Zitronensaft beträufeln, 10 min ziehen lassen. Dann mit etwas Olivenöl vermengen und in eine kleine Auflaufform geben.
Beides bei 200°C (Ober-/Unterhitze) 30 min backen. 5 min vor Ende noch den Honig über den Fenchel träufeln und das Fladenbrot zum aufbacken mit in den Ofen geben. Eventuell auf Umluft umschalten.

Während die Gemüseteile im Ofen vor sich hinbruzeln, kann man noch den Salat vorbereiten und schon mal die vorbereiteten Dips und restlichen Leckereien bereitstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...