Sonntag, 19. Juni 2016

Käsekuchen-Erdbeer-Tarte mit Baiser - Obertuffig und saulecker!

Als ich Maras Erdbeer-Käsekuchen-Tarte mit Baiser gesehen hab wusste ich sofort, dass die uuuunbedingt nachgebaut werden muss. Allein die Fotos lassen einen ja nicht mehr zu sabbern aufhören. Und dann die Schichten: Erstmal Mürbteig, hhm, dann cremige Käsekuchenfüllung, uuh, darauf dann ein Erdbeerspiegel, jaam, und dann noch viele Baisertupfen als Häubchen obendrauf, kreisch!


Das Rezept war allerdings für eine längliche Tarteform, also hab ich erstmal rumgerechnet für meine 28er Form, was super aufgegangen ist. Groß geändert hab ich am Rezept nichts, nur minimal an meinen Geschmack und die Vorräte angepasst und die Eier so aufgeteilt, dass kein Eigelb oder Eiweiß übrig bleibt (die vergammeln bei mir nämlich sonst immer:P). Ja und als die Tarte dann vollendet war wurde natürlich probiert: Omnomnom sag ich da nur! Sabbermäßig lecker!


Käsekuchen-Erdbeer-Tarte mit Baiser    
(28cm-Tarteform)

300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucler
1 Prise Salz

Aus den Zutaten einen Mürbteig zusammenkneten. Eine Tarteform (28 cm Durchmesser) damit auskleiden, auch den Rand hochziehen.

500 g Quark
70 ml Sahne
75 g Zucker
2 Eigelb
1 geh. EL Vanillezucker
1 geh. EL Speisestärke

Aus den Zutaten eine glatte Creme anmischen, in die Tarteform füllen und glatt streichen. Bei 170°C (Umluft) ca. 30 min backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

400 g Erdbeeren (TK)
50 g Zucker
1 Schuss Zitronensaft
1 Pck Tortenguss, rot

Erdbeeren etwas antauen lassen, mit Zucker und Zitronensaft fein pürieren (im Mixer) und in einen Topf geben. Tortenguss klumpenfrei einrühren und unter Rühren aufkochen. Mind. eine Minute köcheln lassen, vom Herd nehmen und auf der Tarte verteilen, glattstreichen und über Nacht durchkühlen lassen.

2 Eiweiß
80 g Zucker
1 kleine Prise Salz

Eiweiß mit Zucker und Salz dick cremig schlagen, bis ein möglichst fester Eischnee entstanden ist. In eine Spritztülle mit kleinem Aufsatz füllen und von außen nach innen Ringe aus Baisertupfen aufspritzen. Grillfunktion am Herd vorheizen und die Tarte auf unterster Schiene hineinschieben. Warten bis die Tupfen anbräunen (unbedingt dabei bleiben, das dauert nur ca. 2 - 4 min!) und sofort wieder aus dem Ofen holen. Wieder auskühlen lassen und losschlemmen!


Ich bin einfach hin und weg, wie hübsch die Tarte ausschaut mit ihren obertuffigen Baisertüpfelchen. Beim Sommerfest war sie mit als erstes weggefuttert, muha! Sieht eben nicht nur hübsch aus sondern schmeckt auch noch saugut.


Mit Mürbteig, Käsekuchencreme, Erdbeerspiegel und Baiser kann man eh nix falsch machen, oder? Das mag doch wirklich so gut wie jeder :) Ich denke ich werde sie auch nochmal mit einem Himbeerspiegel ausprobieren. Der ist dann säuerlicher als die Erdbeermasse und sollte noch besser zur Baiserhaube passen, oder? Wobei Erdbeere hald schon fast unübertrefflich ist unter den Obstlingen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...