Donnerstag, 4. Februar 2016

Spinat-Lasagne mit Frischkäse und Tomatensauce - Soulfood pur!

Heut gibts mal wieder richtiges Soulfood. Pasta, Käse, cremiger Gemüseschlonz. Kurz: Spinatlasagne. Und zwar mit Frischkäse und Tomatensauce, damit's nicht zu spinatig wird. Lasagne könnt ich eh so gut wie jeden Tag essen, abwechselnd mit Weißbier-Pizza, Ofen-Kartoffeln, Erdnuss-Bratnudeln und irgend'nem Burgerteil.


Lange habe ich am Spinatlasagnenrezept getüftelt, obwohl's nie schelcht war. Nur hatte ich einmal eine im Chaplin in Regensburg und die war sooo gut. So schön cremig und mit einer richtig dicken Tomatensauce, lange eingeköchelt, perfekt! Die wollte ich auch mal so hinbekommen. Und da ist es nun, mein Spinatlasagnenwerk, wie ich es immer schon haben wollte.


Spinat-Lasagne mit Frischkäse und Tomatensauce    
(4 Portionen)

450 g junger Spinat, gehackt (TK)
200 g Frischkäse
Muskat, Kräutersalz, Pfeffer
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
100 ml Rotwein
1 Dose Tomaten, gehackt
Salz, Pfeffer, Zucker
Je 1 TL Thymian, Oregano, Basilikum
150 g Käse, gerieben
1/2 Kugel Mozzarella
Lasagneplatten

Spinat so lange kochen, bis alle Flüssigkeit verflogen ist. Dann mit Frischkäse mischen und mit etwas Muskatnuss, Kräutersalz und viel Pfeffer würzen.
Während der Spinat köchelt Zwiebel und Knoblauch würfeln. Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten, Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark unterrühren und anrösten. Mit Rotwein ablöschen und einköcheln lassen. Tomaten zugeben, Gewürze einstreuen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Bis die Spinatsauce fertig ist einköcheln lassen.
Lasagneform ausfetten. Die Hälfte der Tomatensauce auf dem Boden verteilen, mit Lasagneplatten belegen. Dann Spinatsauce darauf geben, glatt streichen, mit etwas geriebenem Käse bestreuen, Lasagneplatten darauf legen und so lange wiederholen, bis die Spinatsauce aufgebraucht ist (bei mir waren's drei Spinatschichten). Tomatensauce als letzte Schicht auf die Lasagneplatten streichen, mit restlichem Käse bestreuen und mit ein paar Scheibchen Mozzarella belegen.
Im vorgeheizten Ofen bei 190°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 min backen, bis der Käse schön angebräunt ist.

Edit 25.12.2017, es geht noch fetter (und besser^^): 250 ml Rotwein, 200 g geriebener Käse und kein Mozzi, + 200 ml Sahne zum Spinat, + Béchamel aus ca 500 ml Milch als oberste zwei Schichten. Reicht dann für 5 - 6 Leute.


Boah, ich könnt mich da echt reinlegen! So eine jammige Spinat-Lasagne, mmmh. Schade, dass alles schon weg ist. Ein grünes Salätchen oder ein Gurkensalat machen sich dazu übrigens sehr gut. Sonst wird's schon sehr heftig und schwer ;)

Kommentare:

  1. herrlich und wenn es so gut aussieht meine Liebe dann darf es auch deftig sein, wäre mir jetzt "wurscht" wie wir in Österreich (Conchita) so schön sagen.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, sehr gut! hier in bayern ist uns das auch herzlich wurscht ;)
      liebst, sabine

      Löschen
  2. Klingt vorzüglichst :-)

    Liebe Grüße,
    Lola

    AntwortenLöschen
  3. Och, des hab ich ja vorher überlesen... im Chaplin <3 Hach... Ich werd alt... das ist nämlich schon so so viele Jahre her... aber schön wars da :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es war auch vooorzüglich :3
      Das Chaplin ist schon echt toll, ich war auch schon ewig nicht mehr dort, seit wir umgezogen sind, hach...
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...