Dienstag, 27. Mai 2014

Vollgas sabbermäßig lecker: Schoko-Himbeer-Muffins

Oleole, vollgas Umzugsstress:P Aber des wird soo cool. Neue Küche ist jetzt schon fast komplett bestellt, bisserl Bamberlzeug fehlt noch, so Dunstabzug, Randleisten, Leuchtileucht, blabldiblub. Schlafzimmerschrank ausgesucht, tuffige alte Möbel organisiert, mit Vormietern gequatscht, mitm Nachmieter alles geregelt, usw. Ernährt wird sich wegen dezentem Zeitmangel also zur Zeit hauptsächlich von Broten, Fertigfutter und Essen gehn. Gibt Schlimmeres, aber mal wieder was tolles kochen oder backen geht mir grad voll ab. Ich wollte ja nochmal diese leckeren Schokomuffins machen, die ich beim Vegan Bake Sale beigesteuert habe. Nur mit Erdbeeren, statt Kirschen und Himbeeren. Boa, die waren echt geil. Saftig, fluffig, schokoladig und mit Früchten drin. Rezept gibts aus zuvor erläuterter Verplantheit hald erst jetzt. Mmh, die waren so schön schokoladig, ich denke das wird mein neues Standard-Schoko-Rezept, wenns mal wieder vegan sein soll.


Schoko-Himbeer-Muffins      
(Für 24 Stück)

250 g Zucker
150 g Apfelmus
2 TL Ei-Ersatz-Pulver (optional)
150 ml Öl
400 g Mehl
2 Pck Backpulver
40 g Kakao
250 ml Vanille-Sojamilch
50 - 100 ml Sojasahne
200 g Zartbitterschokolade
400 g Himbeeren (TK)

Zucker, Apfelmus, Öl und Ei-Ersatz-Pulver vermixen.
Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und mit der Sojamilch zur Apfelmusmischung geben.
Schokolade raspeln oder schmelzen und zum Rest geben. Alles gut vermixen und so viel Sojasahne zugeben, bis der Teig reißend vom Löffel fällt.
Himbeeren unterheben und auf mit Papierförmchen ausgekleidete Muffinformen verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180ºC (Ober-/Unterhitze) 25 min backen.


Ich habe übrigens in eine Hälfte vom Teig statt Himbeeren ein kleines Glas Kirschen gegeben. Das war auch verdammt lecker, wird aber wegen den matschigen Kirschen nicht so schön. Dafür hat man keine kleinen Himbeerkörnchen drin, die find ich nämlich beim futtern schon ein bisschen doof.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...