Samstag, 6. Januar 2018

Cremige Pilz-Ravioli in nussiger Salbei-Butter [vegan]

Wuuhuu, wir haben die Nudelmaschine eingeweiht. Ist das einfach, crazy. Hatte da ewig Bammel, dass das zerrupft, klebt, bröckelt oder so. Dabei war der Teig schon supereasy gemacht, null Stress. Und nach dem Ruhen war der ultrageschmeidig und lies sich ohne Bemehlen super durch die Nudelmaschine ömmeln. Hach, wunderbar. Die Füllung ist beim Köcheln dann auch noch brav in den Ravioli geblieben, Träumchen. Ich bin total begeistert.


Gemacht wurden Ravioli mit einer einfachen aber lecker cremigen Champignon-Füllung. Die hab ich dann noch in ner Salbei-Butter geschwenkt, gepimpt mit Haselnussöl, dass sie was von gebräunter Butter hat. Alles in vegan, weil ich alles dazu im Haus hatte und es so genauso geil schmeckt. Butasan war meine buttrige vegane Geheimwaffe und Creme Vega mit nem Schlückle Zitronensaft mein Ricotta-Ersatz. Nach dem ersten Bissen war Männchen dann auch total begeistert :)


Pilz-Ravioli in Salbei-Butter    
(ca. 3 Portionen, ergibt bei mir 30 Ravioli)
[Ravioli-Teig nach einem Rezept von veggi.es, sehr geschmeidig, super Teig!]

250 g Hartweizengrieß
50 g Mehl, Typ 550
1 Prise Salz
1/4 TL Kurkuma
150 g Wasser

Trockene Zutaten in einer Rührschüssel vermischen, Wasser zugeben und verkneten. Den Teig mit den Händen 5 min geschmeidig kneten, also bis das Krisselige vom Grieß sich bisschen glatt geknetet hat.
In Frischhaltefolie wickeln und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

250 g braune Champignons
1 kleine rote Zwiebel, oder Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Schuss Weißwein
Gemüsebrühenpulver, Pfeffer
150 g Creme Vega (vegane Crème Fraîche)
Petersilie, gehackt
1 TL Zitronensaft
1 TL Hefeflocken, optional

Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln.
Champignons in einer Pfanne ohne Öl scharf anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und bei mittlerer Hitze weich dünsten.
Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Mit Gemüsebrühe und Pfeffer würzen und unter Rühren weiterbraten bis der Wein verdampft ist (Falls ihr keinen Wein benutzen wollt einfach Gemüsebrühe nehmen).
Creme Vega unterrühren, mit Petersilie, Salz und Pfeffer eher kräftig abschmecken und vom Herd nehmen.
Zitronensaft und Hefeflocken dazurühren und abgedeckt abkühlen lassen.


Nudelteig portionsweise dünn ausrollen (mit ner Nudelmaschine oder einem Nudelholz), bei mir Stufe 4 von 9, mit Hilfe eines Ravioli-Ausstechers in Form bringen und mit der Pilzcreme befüllen (nicht zu prall befüllen, sonst platzen die Ravioli beim Kochen auf). Immer etwas Mehl zur Hand haben und dazwischen dünn bestäuben, dass nix kleben bleibt wo nix kleben soll.


50 g Butasan (oder Alsan, mildes Olivenöl, ...)
1 TL Haselnussöl, optional
Ca. 10 Blätter Salbei (oder mehr wenn ihr's aromatischer mögt)

Die fertigen Ravioli portionsweise (außer ihr habt nen fetteren Topf als ich^^) in Salzwasser 3 bis 4 min kochen.
Währenddessen Butasan, Haselnussöl und Salbei in einer Pfanne erhitzen.
Die abgeschöpften Ravioli kurz in der Salbeibutter durchschwenken. Ich hab sie etwas länger drin gelassen, dass sie leicht knusprig werden weil wir das gerne so mögen.
Die Ravioli mit der Salbeibutter beträufelt servieren.


Dazu passt gut ein frischer Feldsalat und wer mag auch noch etwas Parmesan(ersatz) drüber gehobelt. Bei uns gab's die Ravioli pur, da sie als Hauptgang eines Drei-Gänge-Menüs geplant waren und die Vorspeise schon Salat gewesen wäre. Als Nachspeise sollte es noch Milchreis-Crema-Catalana geben.


Die Vorspeise sollten Schafskäsetaler mit Honig-Walnuss-Kruste auf Rucola-Feldsalat mit Granatapfeldressing sein, aber da familiär was dazwischen kam, gab's dann abends nur fix die vorbereiteten Ravioli und Tiramisu vom Vortag (Rezept gibt's bald^^). Ich hätt' nen Beilagen-Salat noch nett gefunden, aber war auch so superlecker! Wieder ein fancy Rezept im Repertoire.

Kommentare:

  1. Die Pilz Ravioli sehen super lecker aus! Ich muss bald auch bald welche machen...deine Bilder haben mir Appetit danach gemacht.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Diana ♡ Mit dem Teig ist das echt easy :)
      Liebste Grüße, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...