Sonntag, 10. September 2017

Gebratene Gnocchi mit Feta und Gemüse [Feierabendküche]

So nun war's das also mit den Zwanzigern, ich bin offiziell alt. Bald darf ich ganz legitim eine Midlife Crisis haben. Mein Umfeld wird entsetzt feststellen, dass ich schon Dreißig bin und 'sie imma no zur Schul geht'. Naja, fast. Aber für manche 80-Jährigen Nachbarn ist Uni, Doktorarbeit, usw. das gleiche wie Schule. Und ich darf mir jedesmal von ihnen anhören, wenn ich meine Eltern besuche, dass ich ja quasi gestern noch mit meinem rosa Fahrrad mit den Stützrädern da auf der Straße auf- und abgefahren bin. Wie die Zeit vergeht. Ja, kaum 25 jahre später kann sie schon ohne Stützräder fahren. Und 25 Nanometer dicke Ultradünnschnitte für die Transmissionselektronenmikroskopie machen, aber das wissen sie nicht ;)


Weniger Geschick und Erfahrung braucht man für diese Gnocchi-Pfanne. Die war schnell schnell mit einer Handvoll Zutaten nach der Arbeit zusammengebastelt. Ich hab die so ähnlich schon mal gemacht, aber mit Zwiebeln, Tomaten und so, da hat es uns nicht so cool geschmeckt. Aber die Grundidee fand ich super und musste es nochmal mit dem passenden Begleitgemüse bruzeln. Perfektes Rezept für ein Feierabendfresschen. Wer mag kann natürlich deutlich mehr Feta da drüber krümeln. Wir sind nur nicht die mörder Schafskäsefans und mögen's deswegen lieber etwas dezenter.


Gebratene Gnocchi mit Feta und Gemüse  
(3 Portionen)

600 g Gnocchi (Kühlregal)
1 Zucchini (eher ne kleine)
1 Paprika, orange (bei mir nur 2/3)
3 Frühlingszwiebeln
Ca. 100 g Feta (oder mehr, je nach Gusto^^)
Kräutersalz, Pfeffer, Thymian

Gnocchi in Salzwasser 2 min köcheln, abgießen.
Zucchini längs halbieren und in schmale Scheibchen, Paprika in Spalten und anschließend in dünne Streifen, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
In einer großen Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und die Gnocchi knusprig anbraten. Zucchini und Paprika zugeben und 2 - 3 min mitbraten. Frühlingszwiebeln und 1 geh. TL Thymian untermischen. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Feta zerkrümeln und unterheben.
Je nach Geschmack mehr Feta zugeben und mit z.B. Gurkensalat servieren.


PS: Es ist verrückt, aber man fühlt sich mit 30 geeenauso wie mit 29. Verrückt. Aber wenn ich für jede 'Uuund wie fühlt man sich mit 30?'-Frage nen Cent bekommen würde, hätte ich die Hosentaschen bald voll. Erwachsen fühl ich mich jedenfalls immer noch nicht. Fremde Leute, Vorträge und Smalltalk mit Kooperationspartnern verwandeln mich immer noch in ein Kaninchen im Fluchtmodus. Ich befürchte das wird auch nix mehr^^ So alt kann ich gar nicht werden, dass ich sowas gern mache.

Kommentare:

  1. Mensch, ich würde dich ja echt gerne mal auf einen Kaffee treffen. Physikerin, kochbegeistert, coole Socke und, ähm, in ähnlicher Weise sozial herausgefordert wie ich - oje, am Ende würden wir uns vielleicht nur betreten anschweigen?! ;)
    Ganz herzlichen Glückwunsch nachträglich!
    LG
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ... Gnocchi und Gemüse und etwas Käse sind einfach sooo lecker!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...