Samstag, 22. Oktober 2016

Shahi Paneer - Tomatig-cremiges Curry mit indischem Frischkäse

Also in so manchen europäischen Ländern ist veggiemäßig ja echt noch etwas Nachholbedarf... Letzte Woche in Nizza ist mir das mal wieder aufgefallen. Klar, es hätte auch ein paar wenige rein vegetarische oder vegane Restaurants gegeben, aber meine durchweg fleischfressenden Kollegen hab ich da nicht reinbekommen. Jeden Tag Pizza in irgendeiner Brasserie wollte ich aber auch nicht futtern und klassisch Asiatisch fanden wir leider nur fastfoodmäßige Läden. Da kam meine rettende Idee: Suchen wir doch nach einem indischen Futtertempel! Und yeah, Volltreffer für alle.


Meine Erbsen-Kartoffelpampe war zwar nichts Weltbewegendes, aber ich hatte auch keine Woche zuvor dieses supercremig-tomatige, selbstgeköchelte Shahi Paneer gefuttert^^ Das war so superlecker, da hatte es das uncremige Gemüsetöpfchen im Restaurant dagegen schwer. Also wenn ihr mal Muse ordentlich rumzuköcheln und Vollgas Bock auf ein samtiges, fruchtigtomatiges, gemüsiges Curry mit lecker Panirwürfeln habt, dann bastelt euch mal dieses supercoole Shahi Paneer zusammen, übelst schnabolierig!


Shahi Paneer   
(2 bis 3 Portionen, je nach Hunger und Beilage^^)

ca. 250 g Paneer (aus 1,5 l Milch, Grundrezept hier: *klick)
1 Zucchini
1 Paprika, gelb
1 Zwiebel
1 Stück Ingwer (ca. daumengroß)
1 grüne Peperoni
5 Kardamomkörner
4 Tomaten
1 TL Garam Masala
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
Salz
1 EL Tomatenmark (2fach konz.)
100 ml Milch
100 ml Sahne
Frischer Koriander

Paneer würfeln, Paprika in mundgerechte Stücke schneiden, Zucchini längs halbieren und schräg in Scheibchen schneiden.
Zwiebel grob würfeln, Ingwer fein hacken, Peperoni klein schneiden. Tomaten würfeln.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen (möglichst eine hohe mit Deckel nehmen, denn später spratzelts ganz schön^^), Zwiebelwürfel, Ingwer, Peperoni jnd Kardamom darin anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden. Tomaten zugeben und abgedeckt köcheln lassen bis die Tomaten weich sind.
In ein hohes Gefäß umfüllen jnd mit dem Pürierstab mixen. Durchpassieren.
Wieder etwas Öl in der Pfanne erhitzen, durchpassierte Tomatensauce dazugeben, Garam Masala, Paprikapulver, Pfeffer, Salz und Tomatenmark zugeben und abgedeckt einköcheln lassen bis sich das Öl wieder abtrennt (siehe linkes Foto unten). Zwischendurch umrühren, dass nichts anbrennt. Und ja, jetzt spratzelts...^^
In der Zwischenzeit in einer zweiten Pfanne Zucchini und Paprika anbraten. Paneerwürfel mit kochendem Wasser übergießen, dass alle Würfel mit Wasser bedeckt sind.
Auf niedrige Hitze zurückdrehen und Milch schluckweise unterrühren. Sahne dazugeben und gut verrühren.
Paneer abgießen und mit dem Gemüse zur Tomatensauce geben. Unterheben und mit etwas Koriander bestreut servieren.


Dazu passt natürlich Reis und/oder Naan-Brot. Auch ein grünes Salätchen ist nie verkehrt zu so nem eher reichhaltigen Curry ;) Oh und Memo an mich: Nie wieder die Schärfe einer Peperoni am untersten Ende testen... Ja, die kann ganz unten nur nach Paprika schmecken. Irgendwo weiter oben muss es aber doch sauscharf geworden sein, weil das Curry zum Schluss ganz schön Wumms hatte für nur eine Peperoni.

Kommentare:

  1. *nommi* das klingt fein! Fein finde ich auch das Blogllein und packe es direkt in meine Blogroll. Immer schön eine Verwandte Seele zu finden:D

    Wren, die nerdige Biologen-Lehrerin und Hobbyköchin (Mit einer Gottesanbeterin als Haustier)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke^^ Ui, ich hatte ja mal Gespensterheuschrecken... Gottesanbeterinnen sind mir bisher nur im Urlaub begegnet, als sich eine auf H's Schulter niedergelassen hat und ihr Schatten vom Profil übelst gruselig ausgesehen hat, uaah ^_^

      Löschen
  2. Boah, klingt das guuuuut! *.* Perfekt für trübes Regenwetter! Ist vorgemerkt, ich muss wohl oder übel Panir machen. Oder ich bin faul und nehme Tofu, aber mit Panir schmeckt's bestimmt schon noch deutlich besser...

    Jetzt hab ich Hunger darauf, um 8 Uhr morgens! :D

    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ja auch mal in nem Bioladen fertigen Panir gefunden^^ Ist allerdings nicht so gut wie selbstgemachter, mäh :P
      Liebe Grüße! Und sorry für die frühmorgendlich Hungerattacke *versteck ^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...