Freitag, 15. Juli 2016

Knuffige Pinguin-Cookies mit einer Prise Pingu-Facts

Ja, auf meinem Blog gehts öfters mal um putzige Tiere. Da wird über den zuckersüßen, nektarschlürfenden Bilchbeutler, lustige Kuskus-Tiere oder knuffige, babyfleckchenfellige Schabrackentapire geschwafelt und ganz hinterlistig die ein oder andere Info zum Tierchen eingestreut. Gleich was dazugelernt, ha! Heute beginnen wir mal passend zum Rezeptchen mit ein paar lustigen Fakten über Pinguine:
- Wenn sie niesen, werden sie dadurch Salz los, da sie beim rumtauchen Salzwasser schlürfen. Das geschluckte Salzwasser wird über spezielle Salzdrüsen oberhalb der Augen gefiltert.
- Der lustige Frack hat natürlich einen Grund: Durch den schwarzen Rücken sieht man sie vor dem dunklen Meeresgrund nicht und der helle Bauch tarnt sie von unten vor der hellen Wasseroberfläche.
- Das berühmte Pinguinkuscheln ist ein wohlkoordiniertes Kuscheln, bei dem durch wellenartige Bewegung in der Gruppe jeder mal in die wärmende Mitte kommt.
- Pinguine verlieren ihre Federn einmal im Jahr komplett und sind so ca. fünf Wochen an Land gebunden, bis das neue Gefieder gewachsen ist. Erst nach der 'Mauser' ist die schützende Ölschicht wieder intakt, dass die Pinguine wieder im Wasser Futter fangen können.
- Da Pinguine am Festland keine natürlichen Feinde haben, schrecken sie auch vor Menschen nicht zurück und erforschen gerne sehr interessiert die humanen Eindringlinge.


Außerdem machen sich Punguine super als putzige Vorlagen für süße Cookies! Mit nem ganz einfachen Vanilleteig sind die Keksrollen schnell zusammengerollt und in pinguinförmige Scheibchen geschnitten. Mit Schokolade noch Gesicht, Flügel und Watschelfüßchen draufgepinselt und schon sind die goldigen Cookies fertig.


Pinguin-Cookies    
(Ca. 50 Stück)

225 g Butter
3/4 Cup Zucker (170 g)
1/2 Cup Puderzucker (60 g)
2 EL Vanillezucker
2 Eigelb
3 Cups Mehl (360 g)
Lila Lebensmittelfarbe (bei mir rosa und blau)
Optional: farblich passendes Fruchtpulver (z.B. Cassis)

Butter mit Zucker, Puderzucker und Vanillezucker cremig rühren. Eigelb unterrühren. Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten.
Den Teig in 1/3 und 2/3 Portionen aufteilen. Die 2/3-Portion mit Lebensmittelfarbe und evtl. mit Fruchtpulver anfärben (Mit Fruchtpulver wird der Teig aber leicht bröselig).

Aus dem hellen Teig eine Rolle von ca. 2 cm Durchmesser rollen (Man braucht keine besondere Unterlage, der Teig ist so buttrig, dass nix anklebt). Den dunklen Teig rechteckig ausrollen, mit einem dickeren Streifen in der Mitte, so dass er um die helle Rolle geschlagen werden kann und eine Eiform dabei entsteht. Dann die helle Rolle auf den lila Teig legen, zusammenrollen und etwas andrücken.

Mit einem scharfen Messer Cookies von der Rolle schneiden. Man kann auch noch ganz gut mit den Fingern etwas an der Form rumkneten, dass sie schön pinguinförmig werden.

Bei 160°C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen ca. 15 min lang backen. Dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Mit Schokolade Gesicht, Flügelchen und Füßchen aufmalen. Für den Schnabel und die Füßchen hab ich weiße Schokolade mit gelber Lebensmittelfarbe gefärbt.


Wie komm ich eigentlich genau jetzt auf diese lustigen knubbligen Pinguin-Cookies? Das ist ganz einfach, bei Zorra's Kochtopf gibts gerade ein Blogevent namens 'Mit Essen spielt man doch''. Sarah von 'Kinder kommt essen' hat sich dieses lustige Thema überlegt und ruft auf zu witzigen, hübschen, abgefahrenen Futterbeiträgen. Auf den letzten Drücker bin ich also mit meinen kleinen Pinguin-Cookies auch noch dabei :)


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hihi, danke! Ich trau mich gar nicht die kleinen Pingus zu futtern :/ Zum Glück hatte ich noch ein paar 'Nackige', bei denen ich zu faul war sie zu verzieren. Die konnte ich guten Gewissens wegfuttern ;)

      Löschen
  2. Oh nein, sind die süß <3
    Schön, dass du beim Event dabei bist.
    LG, Sarah von Kinder, kommt essen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sarah <3 Wenn jmd zum mit Essen rumspielen ruft, bin ich natürlich dabei ;) Mein Kartoffelbreidamm war nur nicht fotogen genug, also musste was süßeres her...
      Liebste Grüße!

      Löschen
  3. Die Cookies sehen sehr süß aus. Ideal für Kindergeburtstage, aber nicht nur.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke Diana :) Ich finde auch, die sind nicht nur was für die Kleinen ;)
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  4. Awww, wie süß! *.* Sehr putzig die Kleinen! Und gleich noch ein paar Pinguib-Fakten gelernt, es geht doch nichts über die richtige Dosis Angeberwissen für die nächste Party ;)
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, danke Carla ^_^ So ein bisschen Klugscheißern kommt doch immer gut ;)
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  5. Ich glaubs nicht, die Kekse sind sooooo süss. Fast zu schade zum Essen=)
    Liebe Grüsse,
    krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa! Danke Krisi <3 Ich hab bis jetzt auch nur die Unverzierten weggefuttert, die hübschen kleinen Pingus trau ich mich nicht anzuknabbern ^_^
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Süße Idee, ich habe sie gleich nachgebauten und den Teig nicht mit Lebensmittelfarbe, sondern mit Kakao eingefärbt - auch schön geworden. LG Marion



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah Marion, ich hab die kleinen Kunstwerke auf fb gesehen. Sind die hüüübsch geworden! Der Mangoschnabel und die Zuckerkulleraugen sind der Hammer <3 Der Kakao passt bestimmt auch geschmacklich super, mmmhh. Danke für die Rückmeldung und dass du sie nachgebacken hast, ich freu mich total :D
      Liebste Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Huhuu liebe Sabine :)

    Endlich komme ich mal dazu auf deinen feinen Blog vorbeizuschauen – stand das schon lange auf meiner Vorhaben-Liste! Leider hatte das reale Leben da draußen mich voll im Griff, sodass ich erst jetzt.

    Da bin ich und bin entzückt von deinen süßen Pinguinen :D Großartig!
    Als Kind hättest du mich sofort um den Finger gewickelt, ach, was laber ich, sogar jetzt könntest du mich damit ganz gut ködern, höhö ;D

    Wünsche dir noch eine schöne Woche und liebste Grüße,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Rosy, wie liiieb von dir :D Ja manchmal hat einen das Leben 1.0 voll im Griff, kenne ich auch ^_^ Schön, dass du vorbeigeschaut hast und dir die Pingus gefallen, whee!
      Wünsch dir auch noch ne schöne Woche <3
      Grüßle, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...