Montag, 18. Juli 2016

Cremige 20-Minuten-Zucchini-Pasta ♡

Eigentlich ist dieses saugute Fresschen nur durch die Zucchinischwemme aus Muttis Garten und den Resten ausm Kühlschrank, die endlich weg mussten, entstanden. Dazu kam 'kein Bock bei der Hitze am Wochenende lange rumzuköcheln' und schon war diese herrlich cremige Blitz-Pasta geboren. Das halbe Glas Lieblings-Pesto aka Ricotta-Pesto mit dem Rest Sahne dienten für die cremige und pestomäßig leckere Note. Die Zucchini hab ich extra flink gehobelt, dass sie auch fix angegart ist, dazu ein bisschen Schalotten und schon wars fertig. Unsere Spaghetti haben sich wahrscheinlich noch nie wohler gefühlt als in dieser samtigen Pesto-Zucchini-Umhüllung.


Cremige 20-Minuten-Zucchini-Pasta    
(2 Personen)

270 g Spaghetti
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe (optional)
1 Zucchini (ca. 300 g)
1/2 Gläschen Lieblings-Pesto (bei uns 'Pesto Ricotta' von Alnatura)
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Währenddessen die Schalotten in Ringe und die Knoblauchzehe in dünne Scheibchen schneiden. Zucchini mit dem Gurkenhobel in Scheiben hobeln.
In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen, Schalottenringe hineingeben. 1 min andünsten, dann die Hälfte der Zucchinischeiben dazugeben und anbraten lassen. Nach ca. 2 - 3 min wenden und die restlichen Zucchinscheiben darauf verteilen. Nach weiteren 3 min wenden, wieder ca. 3 min anbruzeln lassen, nochmal durchrühren, Knoblauchscheibchen zugeben und die helleren Zucchiniteile nach unten bringen, dass sie auch noch Farbe bekommen. Mit Salz und reichlich Pfeffer würzen.
Inzwischen sollten die Spaghetti so weit sein, dass sie abgegossen werden können. In den Topf mit den abgegossenen Nudeln die Sahne und das Pesto geben, gut verrühren.
Die angebratenen Zucchini zu den Spaghetti geben, nochmal kurz auf den Herd stellen, gut miteinander vermischen und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit Parmesan bestreut servieren.


Leider blieb nur ein Mini-Mini-Fuzel übrig, dass ich dann nächsten Mittag genüsslich in mich reingemümmelt hab. Da war ich echt traurig, dass ich nicht mehr davon dabei hatte, buhu! Normalerweise mag ich ja auch immer noch Salat zu allem dazu, aber bei den Nudeln hat mich der doofe Salat eher gestört. Der hat einfach nicht mithalten können ;)

Kommentare:

  1. Hihi, doofer Salat...wer will den schon, wenn es geile cremige Nudeln gibt ;)
    Sieht wirklich richtig toll aus, bei uns gibt es das so ähnlich diese Woche noch mit Brokkoli und Lachs :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, doofer Salat, was will ich mit dem wenn ich Nudeln haben kann ^_^ Danke Elsa! Ooh, Broccoli mag ich total gern, hab sogar noch einen Zuhause, yay :D
      Liebste Grüße, Sabine

      Löschen
  2. Es kommen immer tolle Gerichte zustanden wenn man Reste verwerten muss. Deine Blitz-Pasta ist ja Beweis genug. Sieht sehr lecker aus.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Diana :) Besonders wenn es leckere Reste wie Ricottapesto sind, die weg müssen ^_^
      Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...