Donnerstag, 14. Januar 2016

Gemüsiger Veggie-Braten - Mein erster Seitan Fix-Versuch

Es muss die Neugierde sein, die mich immer wieder Dinge wie Sojastäbchen, vegane Vurst oder eben Seitan Fix kaufen lässt. Vernünftig ist das jedenfalls nicht zu erklären. So richtig lecker ist das meistens nämlich nicht. Aber manchmal muss das in mein Einkaufskörbchen, unbedingt. Oft bin ich gleichzeitig in einem immensen Hungerzustand, was zusätzlich zu merkwürdigen Futterkäufen beiträgt. Zum Glück gibts zumindest für das Seitan Fix noch Hoffnung auf wirklich leckere Verarbeitung. Denn das muss ja erst noch vermantscht werden und kann also noch richtig jammig werden. So wie Sojaschnetzel in abartig goooiler Soja-Bolognese, oder Naturtofu in unserem durch Fleischfresser erprobten Chili con Tofu. Mein erster Versuch mit dem Seitanpulver wurde dann ein Gemüsebraten. Noch keine Erleuchtung, aber schon sehr solide. Die Konsistenz war mir nämlich etwas zu 'schwammig', also zu soßenaufsaugig, ääh, ja. Der Geschmack war gemüsig (ja, is hald Gemüse drin, nech^^) und kein bisserle komisch seitanig, sojadingsig, oder was man sonst so befürchten kann. Aber das Beste waren meine Semmelknödel und der Kartoffelsalat, trotz allem ;) Das Rumgematsche beim Braten zusammenkneten ist übrigens ein großer Spaß, gnihi, wieder ein Pluspunkt. Und in Scheibchen geschnitten und angebraten ist die Konsistenz dann auch gleich besser, außerdem eignets sich dann super als Burgerbelag.


Veggie-Braten mit Gemüse     
(4 Portionen)

1 Zwiebel
150 g Gemüse (bei mir Karotte und Pastinake)
100 g Seitanpulver
1 EL Ei-Ersatz-Pulver
3 EL Semmelbrösel
Je 1 TL Paprika, Oregano, Rosmarin, Salz
Pfeffer, Kräutersalz (optional Liebstöckl)
2 TL Petersilie (TK)
1 TL Dijon-Senf
2 EL Olivenöl
50 ml Wasser

Zwiebel würfeln, in etwas Öl braun braten, aus der Pfanne nehmen. Gemüse putzen und fein raspeln, zu den Zwiebeln geben.
Trockene Zutaten mischen (gründlich, da es sich später nicht mehr mischen lässt, wenns nass wird): Seitan-, Ei-Ersatz-Pulver, Semmelbrösel, Paprika, Oregano, Rosmarin und Salz gut vermengen. Petersilie, Dijon-Senf, Olivenöl und Wasser zugeben und mit den Händen verkneten.
Mit Pfeffer und Kräutersalz (und evtl. Liebstöckl) abschmecken.
Eine kleine Auflaufform ausfetten, den Teig zu einem Bratenstück formen und hineinsetzen.
Abgedeckt für 45 min bei 180°C (Ober-/Unterhitze) garen, dann 10 min offen bei 180°C (Umluft) backen, evtl mit der ausgekochten Flüssigkeit bepinseln (das gibt eine schönere Kruste).


Der Braten ist frisch aus dem Ofen sehr weich. Wer das nicht so mag, kann den Braten 'vorbacken' und erst zum Servieren in Scheiben schneiden und wie Schnitzel von beiden Seiten anbraten. Dann wirds etwas dichter und bekommt nochmal etwas Biss durchs anbruzeln.

Jetzt brauch ich noch mehr Ideen für Seitanpulver-Verarbeitung. Das Tütchen ist noch lange nicht leer. Genauso wie viele andere Tütchen, Gläser und Dosen auf meiner Use Up Along Liste. Die ist zwar kürzer als letztes Jahr, aber ich finde dafür schwieriger, määäh.

Kommentare:

  1. hi, naja, also ich werde mich auch irgendwann mal rantasten an so einen Veggiebraten aber vorher gibt es mal eine Sojabolognese auf den Blog, bin da immer ein bisschen vorsichtig bei solchen Sachen darum finde ich es toll wenn es experimentierfreudige Blogger wie dich gibt!

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man muss alles mal ausprobieren :) aber es stimmt schon, gerade mit den ersatzfuzelsachen muss man meistens erstmal durch ein paar fehlversuche durch :P bis ich meine geliebte sojabolognese gefunden hab gabs auch erst ein paar nicht so coole versuche^^ bin gespannt auf deine bolognese :D
      liebst, sabine

      Löschen
  2. Hallo :)

    ich mag Seitan ganz gern, aber man muss halt am Anfang etwas rumprobieren.
    Ich hab letztes Jahr beim Use Up Along diese "Steaks" aus dem Ofen gemacht und fand sie ganz gut:

    http://huepfgemuese.de/seitan-steaks-aus-dem-ofen/

    Wenn dir die Konsistenz zu schwammig war, kannst du den Seitan vll auch im Wasserbad in einem Glas garen. Das mach ich manchmal, da gibt es mehrere Anleitungen dazu. Alterantiv kann man auch den Seitanklumpen in einem Gefrierbeutel geben, gut verschließen und dann im Wasser garen. Aber mir war Glas lieber als Plastik. Also einfach Seitan ins Glas, dann in Wasser stellen (Glas offen) und köcheln lassen. Dadurch saugt sich der Seitan nicht so voll mit Wasser und wird insgesamt kompakter :)

    lg,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich super an! In einem Gefrierbeutel kochen hab ich auch schon mal gelesen, aber auch komisch gefunden, etwas in Plastik stundenlang zu köcheln :/ Im Glas garen werd ich mal ausprobieren :) Danke für den Link :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Seitan-Fix, da sagst du was... Ich glaube, ich muss mich die Tage auch an einem Seitanbraten versuchen. Dein Rezept klau ich mir gleich mal als Inspiration, mal sehen was ich sonst noch dazu rein werfe ;) Bei mir gibt es übrigens ein Rezept für Bratwürste mit Seitan-Fix, die waren ganz ordentlich - man darf nur nicht mit Fett und Salz geizen.
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oohooo, gute vegetarische bratwürste suche ich auch noch verzweifelt... das rezept lest sich total lecker, werd ich auf jeden fall ausprobieren! mehr fett hört sich auch für den gemüsebraten nicht schlecht an, kann nie schaden ;)
      liebe grüße, sabine

      Löschen
    2. Viel Erfolg und natürlich viel Spaß beim Ausprobieren! :) Ich hab gestern Abend noch einen Seitanbraten improvisiert, grob nach deiner Vorlage hier (nur ohne Gemüse und dafür mit etwas Steinpilzen). Ich bin gespannt wie er geworden ist. Falls er super ist muss ich mich leider ärgern, denn ich hab keine Ahnung mehr, was genau ich alles reingeworfen habe :D

      Löschen
    3. oh cool, da bin ich auch gespannt! steinpilze hören sich genial an in nem braten, besser als popliges gemüse ;)

      Löschen
  4. Huhu :)
    Schau mal du hast bei dem gewinnspiel gewonnen: http://www.whatinaloves.com/2015/12/das-beste-lunch-to-go-ein-kleines-give.html
    Lass mir doch schnell deine adressse per mail zukommen, damit die trinkflassche bald an dich verschickt werden kann :)
    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooh, das ist ja suuuper :D *hüpfhüpf
      Email ist gleich unterwegs :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...