Freitag, 29. Januar 2016

Es wird hefig: Pizzateig mit Weißbier

Aaargh! Da kommt man sich so super technisch versiert vor, bastelt Dinge am Auto aus, bastelt sie wieder ein (nach stundenlangem Telefon-Coaching durch Papi, okee), stellt sich schon den triumphalen Schrei vor, wenn die alte Kiste wieder brav rödelt, und dann... Ja pups, nix gibts! Das Töfftöff ist immer noch kaputt. Mähää. He, meine Hände waren total bastlermäßig schwarz schmierig! Ich kam mir so cool vor und dann hülft das nix, hee.
Zum Glück hab ich von meinem Bruder vor Kurzem dieses goile Pizzateig-Rezept verraten bekommen, bei dem Weißbier in den Teig kommt, statt ordinärem Wasser. Durchs Weißbier braucht man ihn nicht über Nacht ruhen lassen, weil der Teig sofort schön hefig schmeckt :D Und obendrein wird er nochmal etwas fluffiger.
Damit kann ich mich dann trösten, wenn die Werkstattrechnung angeflattert kommt. Aber erstmal rückt Papi an und schaut ob da noch was zu retten ist. Hoffentlich ist mir nur irgendwo im Schlauch- und Kabelgewusel was abgeploppt und ich bin nur zu knödelig um das zu checken...


Pizzateig mit Weißbier     
(2 Bleche)

350 g Mehl (bei uns Weizen und Dinkel gemischt)
200 ml Weißbier
1 Pck Trockenhefe
1 Prise Zucker
1 Schuss Olivenöl
1/2 TL Salz

Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken. Weißbier, Hefe und Zucker hineingeben. Mit einem Löffel etwas vom 'Rand'mehl in die Flüssigkeit einrühren, ca. 15 min bei Raumtemperatur gehen lassen, bis die Hefe fleißig Blasen geworfen hat.
Olivenöl und Salz zugeben und 10 min lang kneten (lassen). Ggf noch etwas Weißbier/Wasser zugeben, der teig darf ruhig leicht klebrig sein, besser als zu trocken. In eine Schüssel mit einem Schuss Olivenöl geben und abgedeckt 30 bis 45 min gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
Teig in zwei Hälften teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils auf die Größe eines Backblechs ausziehen.


Nach Belieben belegen (hier gabs frische Ananas, Mais, Paprika und scharfe Peperoni) und im vorgeheizten Ofen bei möglichst hoher Temperatur backen, bis der Käse zerlaufen ist und der Rand anbräunt.


Schrecklich diese Rezepte mit Bier, bei denen eine angebrochene Flasche danach rumsteht. Da muss der arme Herr Wos zum Essn wieder gegen seinen Willen Restbierchen schlürfen. Heute wirds ihn schon wieder treffen, weil von ner Sushi-Party hier noch Reste rumstehen. Die lassen sich leider nur auf Pizza vernichten...

Kommentare:

  1. yeahhh, heftig & deftig, sowas brauchen wir doch alle mal und wenn wir den ganzen Tag auf den weißen Pisten unterwegs waren darf man sich doch schon mal was richtig geniales und nochdazu mit Bier gönnen, oder?

    Also was den Rest vom Bier betrifft, so mache ich mir bei uns keine Sorgen, dass da was stehen bleiben könnte :-)

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, wenn man so ein halbes Bierchen noch in der Pizza verstecken kann, warum nicht? ;)
      Das Resterl wurde hier auch eher mit einem 'Hee, da is ja fast nix mehr drin' vernichtet^^
      So und jetzt gibts das letzte Stückchen Weißbierpizza als Mitternachtshäppchen, yay :D Wochenende rocks!
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  2. Spannendes Rezept! Kann mir gar nicht vorstellen, wie das dann schmeckt :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puh, das ist gar nicht so leciht zu beschreiben, hald wie pizzateig der über nacht im kühlschrank geschlummert hat, so pizzateigmäßig^^
      auf jeden fall schmeckts nicht nach weißbier. das mag ich nämlich gar nicht. im teig ist es aber merkwürdigerweise super :D

      Löschen
  3. Das ist ja eine interessante Idee und muss definitiv nachgekocht werden.Danke für das tolle Rezept.

    Viele Grüße,
    -Swetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das freut mich :) lass doch was vom ergebnis hören, wenn es die pizza aufs tischchen geschafft hat :D

      Löschen
  4. Ich liebe Pizza, aber mit dieser speziellen Zutat ist die Pizza bestimmt noch leckerer. :) Jetzt habe ich Hunger. :D
    Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel, es würde mich sehr freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust und vielleicht daran teil nimmst.

    Liebe Grüße Pierre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey pierre, die pizza ist echt super dank der geheimzutat ;)
      da muss ich doch gleich mal in deinen blog linsen :)
      grüßle

      Löschen
  5. Ohje, das mit dem Auto könnte auch ich sein. Hab von sowas ebenfalls gar keine Ahnung...
    Aber du konntest dich dann hoffentlich mit deinem genialen Pizzateig ein wenig trösten :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal guggn, was der papi noch helfen kann, der hat das töfftöff am we mal mitgenommen zum verarzten :)
      oja, die pizza war sehr tröstend :D
      liebe grüße, sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...