Freitag, 22. Januar 2016

Asiatische Knoflnudeln - Spaghetti Aglio e Olio mal anders

Hee, das ist ja sowas von gemein. Da ist man bei der vorletzten Übung für den Tag angelangt und einer der Trainer erwischt meinen Trainingsbogen, nooo! Soo, Frau Wos zum Essn, haben sie denn mit irgendeiner Übung Schwierigkeiten? Schmerzen? Wie gehts mit den Gewichten? - Ooooch, naja, geht schon, alles ok. - Zonk! Falsche Antwort! - Jaaa, dann können wir ja ein bisserl Gewicht draufpacken, hier und bei der und da und ja bei der D7 auch noch. - Boeuf :P Joooo, freu mich schon voll aufs nächste Training. Am Montag. Um halb8. Morgens. Yay.
Vielleicht sollte ich in Zukunft vorm Training diese superleckeren, asiatischen Knofl-Nudeln futtern, dann kommt mir keiner mehr zu nah, und damit auch nicht meinem Trainingsplan. Muha! Die Nudelns gabs erst letzte Woche und sie waren sooo jammig. Genau richtig knoblauchig, schön sojasaucig asiatisch und mit dem bissl Gemüse drin etwas aufgefrischt, mmh. Voll gut. Würd ich auch ohne Training am nächsten Tag sofort wieder futtern.


Asiatische Spaghetti Aglio e Olio     
(Für 2 Knobi-Spaghetti-Fans)

250 g Spaghetti
6 Champignons, braun
1/2 Zucchini
1 Möhrchen
1 Knoblauchzehe
3 EL Sojasauce
1 EL Austernsauce (vegetarische)
1 EL Rohrohrzucker
1 TL Ginger & Garlic Paste
1 TL Sesamöl, geröstet
1 Msp Sambal Oelek
Petersilie, gehackt (frisch oder TK)
Salz, Piri Piri (Chiliflocken)

Champignons putzen und in Scheiben schneiden, Zucchini halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Karotte grob raspeln. Knoblauchzehe in feine Scheibchen schneiden.
Sojasauce, Austernsauce, Zucker, Ginger & Garlic Paste, Sesamöl und Sambal Oelek mischen.
Spaghetti al dente kochen.
In der Zwischenzeit etwas Olivenöl im Wok erhitzen. Die Champignons, Zucchini und Möhrchenraspel unter Rühren ca. 3 min anbraten. Die Hälfte der Sojasaucenmischung zugeben, Knoblauch zufügen und unter Rühren 1 min weiterbraten.
Abgegossene Spaghetti und restliche Sauce zugeben und 2 bis 3 min anbraten.
Petersilie untermischen und mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Eventuell noch etwas Olivenöl untermischen.

Kommentare:

  1. Gnihihi, schöne Einleitung. Training im Fitnessstudio? ;)
    Die Nudeln klingen sehr fein, bei viel Knoblauch kann nicht viel schief gehen :D Aber wo hast du denn vegetarische Austernsoße her? Die fehlt mir manchmal doch etwas, ich mag die echt gern...
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja quasi, aber nicht zum Pumpen^^ sondern gegen den krummen Bürorücken ;)
      Danke ^_^ Die Austernsauce hab ich im Chinaladen gefunden, 'Vegetarian Stir-Fry Sauce' von Lee Kum Kee.
      Vegetarische Fischsauce wär noch cool, hab ich aber noch nicht gefunden. Vielleicht mal eine selbst basteln mit Sojasauce und Nori-Blättern :]
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  2. ja, witzige Einleitung, musste sie glatt zweimal lesen.

    tolles Rezept verleitet doch glatt zum Nachkochen,

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^_^ Was man sich nicht alles antut :P
      Jaa, unbedingt nachköcheln, die Nudelchen sind soo lecker! Und dann berichten, jaaa? :)
      Liebst, Sabine

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...