Sonntag, 6. Dezember 2015

In der Platzerlfabrik - I dad sogn, reicht daweil

Heute hab ich doch noch einen kleinen Platzerl-Marathon hingelegt. Dafür wurden gestern noch schnell vier Teige angerührt und geknetet, damit sie über Nacht gut durchkühlen können. Eigentlich sollte es ja sogar noch Rotweinherzen und Marzipanstangen geben, aber die hab ich von Mutti schon mitbekommen :D


Also wurden es ein Berg vegane Vanillekipferl mit gemahlenen Haselnüssen (Rezept ist in Arbeit), nochmal viele, viele Schneebällchen, Spitzbuben nach Oma D.s Rezept und ein gutes halbes Kilo Schokoladenplätzchen (nach dem Rezept von Mosaiksteine).


Die Kipferl und die Schneebällchen muss man ja mühsam von Hand formen. Zum Glück war der Rest dann fix ausgerollt und zurecht gestanzt. Mit Hilfe der Backmatte klebte auch nix fest (danke Mutti, ein super Geschenk :D) und ich musste mir nur mit der Zeit Gedanken machen, wo ich die ganzen Kekse zum abkühlen zwischenlagern kann.


Puh, jetzt bin ich erstmal fertig mit der Welt. Kann keinen Süßkram mehr sehen. Und die Vanillekipferl wollen noch gepudert werden... Bah. Also mir reichts soweit mit der Weihnachtsbäckerei. Vielleicht mach ich die Woche noch Johannisbeer-Lebkuchen, aber dann muss es soweit taugen. Wir werden ja auch noch zusätzlich von allen Seiten mit Plätzchennachschub versorgt ^_^

Kommentare:

  1. Hallo! Die Plätzchen sehen echt super lecker aus =) Freue mich schon auf weitere Rezepte auf deinem Blog! Viele Grüße aus Meran Italien

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...