Sonntag, 22. November 2015

Krasses Soja-Gulasch, dem Original erschreckend ähnlich...

Ich mochte noch nie Gulasch, diese eckligen, faserig-sehnigen Fleischklumpen, bah. Da hab ich immer nur die Soße rausgelöffelt und so zu Nudeln schnaboliert. Die Soße an sich ist nämlich schon verdammt lecker. Und dann gewinne ich auf einmal packungsweise Sojawürfel. Ui, das schreit natürlich nach einem Veggie-Gulasch-Versuch. Aber der Herr Wos zum Essn war skeptisch. Es gab schon mal so ein Sojawürfel-Experiment. Und es war kein Geglücktes. Es schmeckte widerlich nach Soja und hatte eine sehr merkwürdige Konsistenz. Bei diesem Versuch wurden also alle möglichen Parameter verändert, so dass es wieder ein geglücktes Sojaprojekt wie bei der Soja-Bolognese wird. Also, erstmal ein geiles Rezept als Grundlage suchen, Gulasch Moschinski, jo, check. Dann Sojawürfel megafestest auspressen, check. Und schließlich Sojaklumpen fettest anbruzeln, ordentlich durchschmoren und mit Tomatenmark anrösten, check. Damit konnte nix mehr schief gehen. Sogar dem Herrn des Hauses hats geschmeckt.


Soja-Gulasch     
(4 Portionen)

400 g Nudeln (bei mir gabs Trulli von Birkel)
100 g Soja-Würfel + 1/2 l Gemüsebrühe
3 Zwiebeln
1 Möhrchen
1/2 Paprika, rot
1 EL dunkles Soßenpulver (bei mir von Gefro Balance)
1 TL Gulaschgewürz
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf
1 Knoblauchzehe
1/2 l Gemüsebrühe
1/4 l Orangensaft (am besten Direktsaft)
2 EL Sojasahne
Salz, Pfeffer, Zucker

Sojawürfel in der heißen Gemüsebrühe 10 min einweichen. Anschließend abgießen und möglichst kräftig ausdrücken. Mit Salz und Pfeffer (und evtl. mit Gefro Fleischwürze) würzen.
Zwiebeln grob würfeln, Möhrchen und Paprika fein würfeln, Knoblauch fein hacken.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Möhrchen, Paprika und Sojawürfel 10 min anbraten.
Soßenpulver und Gulaschgewürz darüberstreuen und abgedeckt, unter gelegentlichem Rühren, 15 min bei mittlerer Hitze braun schmoren.
Tomatenmark und Paprikapulver zugeben, kurz mitrösten, Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.
Mit Gemüsebrühe und Orangensaft ablöschen. Abgedeckt 1 h köcheln lassen.
Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken. Nach Geschmack mit Cayennepfeffer oder Piri Piri schärfen.
Zum Ende hin die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen und zusammen mit dem Soja-Gulasch servieren.

Nachtrag: Erst ausgepresste Sojafuzel allein 10 min anbraten, dann Gemüse zugeben und schmoren. Ca. 20 min vor Ende noch ca. 1/2 Paprika und ein Möhrchen klein geschnibbelt dazugeben und offen fertig köcheln. Evtl noch zusätzlich mit etwas Liebstöckel und Rosmarinpulver würzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...