Freitag, 11. September 2015

Mendol Tempeh Bällchen Wraps: Streetfood & Sambal

Bald ist wieder Frankfurter Buchmesse und das heißt es gibt auch wieder ein Blog-Event bei Dinner um Acht. Das Thema lautet passend zum diesjährigen Ehrengast Indonesien: 'Streetfood & Sambal'. Yeah! Also streetfoodmäßig sind mir gleich mal gefühlte tausend Dinge eingefallen, aber Sambal, huh? Achso, diese Würzpasten, die von mild bis feurig in vielen indonesischen Gerichten zu finden sind. Ja, und was genau ist eigentlich indonesische Küche? Asiatisch an sich kommt mir ja wirklich oft und gerne auf den Teller. Es gibt auch so viele leckere vegetarische Gerichte aus der Ecke. Aber Indonesisch hatte ich bisher nur selten gefuttert und noch seltener selbst gekocht. Die üblichen Verdächtigen à la Rendang, Bakso, Sate-Spießchen oder Nasi Goreng sind schon mal klassisch mit Fleisch und fielen somit für mich raus. Und dann sollte es auch noch streetfood-tauglich sein. Geiles vegetarisches Nasi Goreng würde ich hinbekommen, aber das dann auf die Hand ist doch echt etwas unpraktisch ;) Irgendwas Knuspriges in Wraps gepackt fänd ich genial. Mmh, und da wurde ich fündig: Mendol Tempeh, ha! Mit Kaffirlimettenblätter und Kencur gewürzter Tempeh, frittiert und formbar, muha! In Bällchen gerollt würde das super in mein Konzept passen. Und so kams zu diesen echt lecker schmatzofatzigen Mendol Tempeh Bällchen in, mit Gemüse und süßlicher Knoblauchsoße ausgekleideten, Weizenfladen. Das Beste am Futter-Shooting ist hald immer die Requisitenvernichtung danach :D Mampfmampf!


Mendol Tempeh Bällchen Wraps    
(4 große Wraps)

200 g Tempeh
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Kaffirlimettenblatt
1/2 TL Kencur-Pulver
1 Prise Koriander
1/2 TL Salz
1 Prise Zucker
1 EL Ei-Ersatz-Pulver (optional)

Tempeh grob raspeln, Zwiebel würfeln und Knoblauch grob klein schneiden. Kaffirlimettenblatt mit Kencur fein mörsern.
Aus Zwiebel, Knoblauch, 1/2 TL gemörsertem Kencur-Limetten-Pulver, Koriander, Salz und Zucker eine Gewürzpaste herstellen (ich hab alles in nem Mini-Zerkleinerer vermantscht).
Zur Tempehmasse geben, ggf. Ei-Ersatz zufügen (dann kleben die Bällchen besser zusammen), und mit den Fingern gut durchkneten, bis eine formbare Masse entsteht.
Kleine Kugeln formen und in reichlich Öl goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4 Tortilla-Fladen
Gurke, Paprika, Zwiebel, Salatblätter
Knoblauchsoße
Aprikosengelee

Gurke und Paprika in Streifen, Zwiebel in Ringe schneiden, Salatblätter grob klein zupfen.
Knoblauchsoße mit etwas Aprikosengelee verrühren.
Salat auf den Fladen verteilen, dann Gurken-, Paprika- und Zwiebelstückchen darauf verteilen, die Tempeh-Bällchen darauf anrichten und mit der Knoblauchcreme großzügig beträufeln.
Zu Wrap-Taschen einrollen und direkt losschlemmen!


Hahaa! Mein erster Versuch Tempeh zuzubereiten und gleich mal ein Win. Aber in Quasi-Burger-Form schmeckt hald einfach alles supi. Zwiebeln, coole Gewürze dazu, Tempeh schreddern, vermischen, in viel Öl rausbruzeln und tadaa. Hat so auch schon mit anderen Zutaten funktioniert, die pur etwas gewöhnungsbedürfig wären: Halloumi, Tofu, Reis, Couscous, usw. Alles sehr fein in Burgerform. Also wer Tempeh nicht so dolle findet, aber vielleicht noch einen Klumpen davon im Kühlschrank rumgammeln hat: Bällchen oder Patties draus bauen und ab damit in Wraps, Brötchen, Fladen, oder was ihr sonst so findet.


Das 'Streetfood & Sambal'-Blog-Event läuft noch bis 13. September und der Gewinner darf sein Rezeptchen auf der Frankfurter Buchmesse dann vorköcheln! Also dran denken, dass der ganze Spaß in einer Stunde fertig zubereitet sein muss. Dazu eine Reise nach Indonesien!! und viele weitere Gewinne. Ich bin mal gespannt, ob mein Rezeptchen was reisst oder die Juroren sich gleich denken: Iiih, Tempeh! ^^

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee mit den Tempeh-Bällchen. Ich bin eigentlich kein grosser Tempehfan, habe ich aber glaube ich auch immer falsch zubereitet. So könnte ich es mal versuchen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke krisi :] mit den zwiebeln und gewürzen vermischt schmeckt der tempeh auch nicht mehr ganz so stark und angebruzelt wird eh alles viiiel leckerer ;)
      liebe grüße =)

      Löschen
  2. Liebe Sabine, toll, dass du dabei bist und ich freu mich riesig über diese tollen Wraps. Oute mich hiermit auch mal als Tempeh Fan.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nachdem ich die letzten zwei events nix zusammengebracht habe, wars auch mal zeit ;) oh, supi, ein tempeh-fan!
      liebe grüße :3

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...