Montag, 7. September 2015

Jam jam jam Rhabarberpudding-Streuselkuchen zu jeder Jahreszeit

Damals, zu einer anderen Jahreszeit, es war noch Frühling, fand ich ein Kuchenrezept mit dem klangvollen Namen 'Rhabarber-Puddingkuchen mit Butterstreuseln'. Er solle der Beste seiner Art sein, munkelte es weithin. Die holde Lisa vom Blog Essperiment war die begnadete Bäckerin und lüftete das sagenumwobene Geheimnis dieses überaus köstlichen Gebäcks mit der sonst oft ungeliebten Rhabarberfüllung. Es ist das Zusammenspiel vieler kleiner Komponenten, die diesen Kuchen so entzücken lassen. Man gieße kostbaren Rhabarbersaft zum Pudding, durchdringe die Rhabarberschicht mit feinen Erdbeeren, ziehe zarte Butter unter die Creme und vollende das Werk schließlich mit himmlischen Butterstreuseln.

Da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Die Idee mit dem Rhabarbersaft ließ mich nicht mehr los und musste auch mal ausprobiert werden. Ich wollte einen saisonunabhängigen Puddingstreuselkuchen fabrizieren, der aber das gewisse Etwas hat. Also schnappte ich mir die Rhabarbersaft-Puddingcreme von Lisas Rhabarber-Puddingkuchen und kombinierte sie mit Mürbteigboden und meinen Lieblingsstreuseln zu einem superleckeren Rhabarberpudding-Streuselkuchen. Die einzigartig fruchtige Säure vom Rhabarber passt so perfekt zu der cremigen Vanillepuddingschicht. Tja, und Streusel machen einfach jeden Kuchen noch etwas perfekter ;)


Rhabarberpudding-Streuselkuchen    
(20cm-Springform, für eine 26/28er-Form einfach das Rezept verdoppeln)

150 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter
3 Tropfen Bittermandelaroma
1 kl. Prise Salz

Mehl, Zucker, Bittermandelaroma und Salz in eine kleine Rührschüssel geben. Butter darüberwürfeln und mit den Händen zu einem Mürbteig verkneten.
Eine 20cm-Springform ausfetten und den Mürbteig hineindrücken, dabei ca. 3 cm Rand hochziehen.

150 ml + 3 EL Rhabarbernektar
100 g Schmand
50 g Zucker
1/2 Pck Puddingpulver, Vanille
1 EL Vanillezucker
1 Ei
30 g Butter, Zimmertemperatur

150 ml Rhabarbernektar mit Schmand, Zucker und dem Ei glatt rühren. In einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen.
Die 3 EL Rhabarbernektar mit Vanillezucker und Puddingpulver klümpchenfrei anrühren.
Topf vom Herd ziehen und angerührtes Puddingpulver zügig einrühren. Nochmal aufkochen und eine Minute köcheln lassen, dabei immer weiter rühren.
In ein Schale füllen, mit Frischhaltefolie blasenfrei abdecken (so entsteht keine Puddinghaut) und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Wenn der Pudding kalt genug ist, die Butter unterziehen und die Creme dann in die Springform füllen.

100 g Mehl
75 Zucker
1 TL Vanillezucker
75 g Butter

Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben, kalte Butter in Flocken darauf verteilen.
Grob durchkneten, dass Streusel entstehen und auf der Puddingschicht verteilen. Evtl noch etwas Rhabarbersaft zuvor auf die Puddingcreme geben, dass sich die Streusel von unten etwas mit dem Saft vollsaugen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 50 min backen, bis die Streusel schön angebräunt sind. Die letzten 10 min auf 170°C Umluft umschalten.
Gut auskühlen lassen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen, bevor man sich drauf stürzt.


Dadurch, dass man für diesen Kuchen nur Rhabarbersaft unf keinen frischen Rhabarber braucht, kann man das leckere Streuselküchlein genießen wann man will. Mutti war besonders begeistert und will ihn gleich mal als Blechkuchen nachbaun. Aber ist ja auch kein Wunder, schließlich sind Boden und Streusel nach ihrem Apfelstreuselkuchenrezept zusammengebacken ;) Sogar der Herr Rhabarberskeptiker im Hause Wos zum Essn fand den Kuchen super, juhu.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine gute Idee...Nur wo bekommst du Rhabarbernektar her?Oder hattest du den noch eingekocht?Das einzige was ich bisher gesehen habe ich Rhabarberschorle...
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab den rhabarbernektar im kaufland gefunden, in nem regal mit vielen besonderen säften von dietz, in ner glasflasche. ich denk beim alnatura könnts sowas auch geben, die haben viele freakige sorten immer :)
      liebe grüße ^_^

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...