Sonntag, 13. September 2015

Der ultimative Schokoladen-Rührkuchen - und das Urteil lautet: Schokolade!

Juhu, etwas Gutes haben die herbstlichen Temperaturen ja doch: Man bekommt wieder Lust auf seelenwärmende Naschereien! Ganz vorne an natürlich die Schokolade. Im Sommer steh ich da nämlich echt nicht so drauf. Immer ist sie zu weich, aus dem Kühlschrank zu kalt, es ist eh viel zu heiß für kakaoige Schoki, usw. Erst wenn wieder die 'auf-der-Couch-in-die-Decke-einkuschel'-Saison beginnt, mag ich auch wieder Schokolade. Letzte Woche gabs also den ersten, herbsteinläutenden Schokokuchen bei uns. Richtig schön heftig schokoladig, supersaftig und mit nem Schüsschen Rum. Sogar Herr Wos zum Essn fand ihn richtig lecker, obwohl der nicht so auf Schokolade im Kuchen steht. Aber der hier ist eben nur Schokolade, sonst nichts :D Wirklich, wirklich lecker das Ding!


Schokoladen-Rührkuchen    
(20cm-Springform oder die Sternform vom schwedischen Möbelhaus^^)

125 g Butter, weich
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
30 g Kakao
1 TL Backpulver
1 kl. Prise Salz
125 ml Milch
1 Schuss Rum
100 g Kuvertüre, Zartbitter
1 - 2 EL Nutella

Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig schlagen.
Mehl, Kakao, Backpulver und Salz mischen. Abwechselnd mit 65 ml der Milch unter den Eischaum rühren.
Rum unterrühren.
Restliche Milch kurz aufkochen und noch heiß in den Teig einrühren.
In eine gefettete Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 40 min backen (Stäbchenprobe!).
Etwas abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und so weit abkühlen lassen, dass die Schokoglasur drauf kommen kann.
Dazu die Schokolade überm Wasserbad schmelzen, Nutella einrühren und den Kuchen damit bestreichen.


Das Rezept hab ich mir mal bei (no) plain Vanilla Kitchen eingemerkt. Da gabs Schokoladen-Guglhupf der so locker und saftig ausgeschaut hat, dass ich ihn auch mal probieren wollte. Mit ein paar Anpassungen nach persönlichem Gusto kam dann der Vollgas-Schokoladen-Rührkuchen dabei raus.
Und weil der so ultimativ schokoladig ist, schreit der Rührkuchen ja geradezu danach bei Kevins ('Mr. Struktur' vom Blog Law of Baking) Blog-Event 'Das Urteil lautet: Schokolade!' mit auf die Liste der köstlichen Beweismittel zu kommen. Alles Gute zum ersten Blog-Geburtstag, Kevin! Und nicht alle Beweismittel auf einmal vernichten ;)


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    na das freut mich, dass das Backen erfolgreich war. Der Kuchen sieht in der Sternform mit den halben Mengen sehr süß aus.
    Gegen das Zufügen von Nutella kann ich auch nichts einwenden ;-)
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit der nutella hab ich mir mal abgeschaut, so kann man die schokoschicht gut schneiden und es schmeckt und glänzt trotzdem noch gut :)

      Löschen
  2. Mhm, der sieht aber lecker aus! Da würde ich trotz später Stunde direkt reinbeißen ;)
    Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...