Freitag, 25. Juli 2014

Voi Nasch: Vegan Wednesday #100!

Jajaja, also auf meinem Zähler steht erst die 11, aber den Vegan Wednesday gibts ja schon viiiel länger. Und diese Woche wird tatsächlich zum einhundertsten Vegan Wednesday aufgerufen. Schon nasch. Ein ganz schon hartnäckiger Kandidat dieser Mittwoch. Ich hoffe natürlich auf noch viele weitere tierleidfreie Mittwoche und bunte, leckere Futterboards. So lange sich liebe Leute wie Cara so fleißig um das Sammeln kümmern, kann ja nix schief gehn. Gefuttert wird immer und dank Foodfreaks mit ihrem krankhaften Drang jedes Schnipsel Essbares fotografieren zu müssen, gibts bestimmt auch in Zukunft genügend Doku dazu, jo.


Mir ist da mal was aufgefallen... Alle süffeln sie morgens jetzt supergesunde grüne Smoothies. Ich finde das ja schon etwas verrückt, sich in aller früh, kurz nach dem Sandkörnchen aus den Augen krümeln, Spinat, Salat, Leinsamenöl und ein paar Obstwürfel in den Mixer zu hauen. Was dann ausschaut wie eine Pampe für ne Superökogesichtsmaske soll echt lecker sein. Hmm. Ich weiß ja nicht. Also da trau ich mich noch nicht ran. Aber süße, bunte Smoothies, yeah, die bastel ich inzwischen auch. Kann man super abfüllen und vormittags in der Arbeit schlürfen. Jam. Außerdem kann ich mir einreden, dass das Zeug gesund ist, muha. Mein Favorit ist zur Zeit eine Mischung aus Pfirsich, Orangensaft, Avocado, Erdbeeren und Agavendicksaft.


Abends hat es am Mittwoch übrigens voll leckeres und super easy zu köchelndes Rotes Thai-Curry gegeben. Wir hätten es im Nachhinein gern noch etwas schärfer gehabt, aber irgendwie haben wir uns da eine total lasche Currypaste andrehen lassen. Vielleicht sollte ich einfach mal versuchen, eine selbst zusammenzumörsern, hmm.


Letzte Woche bin ich leider nicht dazu gekommen einen Post zusammenzuschreibseln. Neben akutem Zeitmangel kam dazu, dass mein Handy die Bilder teilweise nicht mehr ausspucken wollte, mäh. Dabei gabs so cooles Zeug. Morgens hab ich mir den letzten Rest von der Raspberry Mojito Limo eingepackt und mit Mineralwasser gestreckt noch zwei Tassen rausbekommen, soo lecker! Mittags hab ich mich fad mit Breze durchgekämpft und abends waren wir dann in nem thailändischen Restaurant, wos glücklicherweise auch was Veganes gab. Mit tuffigem Gemüse-Curry war der vegane Mittwoch gerettet.



Sogar bei einer Freundin hab ich es letztens geschafft den special (sprich: 'sspäschl') Mittwoch durchzuhalten. Wir haben Nudelauflauf zusammengerührt und mit Hefeschmelz überbacken. War gar nicht mal so übel. Schaut nur echt hässlich aus, diese zusammengeschnorpfelte Hefeschmelzschlonze.


Und jetzt bin ich gespannt auf die Zusammenfassung des 100sten Vegan Wednesday. Ich vermute ja mal, dass sich der ein oder andere da voll ins Zeug gelegt hat und extra krasses Zeug fabriziert hat.

Kommentare:

  1. Ich fürchte so überbackene Gerichte sehen in den seltensten Fällen richtig gut aus, egal was man drüber gibt. Zumindest bei mir kappt das ja nie, das ansatzwese ansehnlch zu fotografieren :D Und ich wär schon froh, wenn ich das so hinkriegen würde wie du hier...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allerdings, das sieht immer irgendwie schlonzig aus, egal was man drüber wirft;) lecker ist es trotzdem:)

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...