Sonntag, 27. April 2014

Burger bauen 2.0: Die perfekten Gemüsepflanzerl

Was gibts denn bitte besseres als einen saftigen, knusprigen Gemüseburger an einem warmen Frühlingstag? Also zumindest futtertechnisch find ich so einen leckeren Gemüsebratling schon ganz weit vorne. Dieser hier, gefunden bei Frl. Moonstruck (da hab ich ja schon öfters gespickt, hehe) war wieder mal sowas von gut. Schon mal die Herstellung war supereinfach. Zeug zusammenmatschen, kurz ziehen lassen, fertig. Es bröselte nichts oder klebte wie verrückt, nachm Bruzeln war auch noch alles beisammen, innen schön saftig, außen angenehm knusprig. Und geschmeckt hats auch noch saugut. Da werf ich jeden Fleischlappen in die Ecke dafür! Meine Reispflanzerl sind ja auch echt nicht schlecht - schmecken hald eher wie echte Fleischpflanzerl. Aber die Gemüsepflanzerl sind eben geschmacklich noch ein bisserl cooler, weil sie nichts nachahmen wollen, sondern einfach lecker und frisch nach Grünzeug schmecken.


Gemüseburger    
(4 Burgerpatties - für 2 fleißige Burgervernichter)

1/2 Dose Kidneybohnen
1/2 kl. Dose Mais
1/2 kl. Dose Erbsen (75g)
2 Möhrchen, ca. 100 g
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
5 EL Mehl
5 EL Semmelbrösel
3 EL Eiersatzpulver (oder Glutenmehl)
Paprika, Liebstöckel, Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer

Möhrchen fein raspeln, mit Kidneybohnen, Mais und Erbsen vermischen und mit einer Gabel grob zermatschen. Zwiebel klein würfeln und mit Tomatenmark, Mehl, Semmelbrösel und Eiersatzpulver zur Gemüsematsche geben und gut vermischen. Kräftig mit den Gewürzen abschmecken und ordentlich verkneten. 10 min ruhen lassen.
4 Bratlinge formen und in Öl von beiden Seiten knusprig anbraten.


Lechz! Das war so lecker, ich will wieder welche haben! Die sollen ja auch aufm Grill hinhaun, vielleicht mach ich mir für die nächste Grillaktion solche Gemüsebratlinge, muha.

Kommentare:

  1. Lecker! :D ich liebe es mir meinen Burger selbst zu "bauen" deiner hört sich mega lecker an!

    Liebste Grüße
    Kristin von www.rock-n-enjoy.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke:D der war echt so lecker und das bauen ist auch immer voll spaßig:) einfach zeug herrichten und jeder baut seinen lieblingsburgerturm, yay:D

      Löschen
  2. Hallo, ich habe eine Frage wegen dem Ei-Ersatzpulver. 6 EL wären bei meinem Ersatz ca. 6 Eier. Das erscheint mir etwas viel. Wieviele Eier hast du in deinem Rezept damit ersetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Originalrezept wurde mit Glutenmehl gearbeitet. Das klebt in erster Linie alles gut zusammen. Da ich sowas aber nicht da hatte, habe ich die 6 EL Ei-Ersatz genommen weil das auch alles gut zusammenpappt :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...