Sonntag, 2. Februar 2014

Chocolate Coma 2.0 - Chocolate Fudge Cookies

Eine neue Kollegin hat letzte Woche superleckere weich-matschige Schokoladencookies zum Einstand mitgebracht. Immer wieder sind Kollegen ins Zimmer geschlichen gekommen um sich einen von den Cookies reinzuziehn, so gut waren die. Und ich wollte sie sofort auch backen und hab am Wochenende Chocolate Fudge Cookies nach diesem Rezept zusammengerührt. Hat wunderbar hingehaun, yay! Auch vollgas schokoladig und innen noch schön weich und saftig, jammi. Noch saftiger und schokoladiger als die Chocolate Coma Cupcakes. Ich bin am überlegen, ob man nicht sogar noch ein, zwei Esslöffel Kakao für die absolute Schokoladenwatschn mit reinrühren könnte, aber vielleicht bin ich einfach noch im Schokidelirium und phantasiere ein bisserl...


Chocolate Fudge Cookies    
(24 Stück)

200 g Zartbitterschokolade, grob gehackt
60 g Butter
2/3 Cup Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
3/4 Cup Rohrohrzucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Raspelschokolade, dunkle

Ofen auf 175ºC (Ober/-Unterhitze) vorheizen.
Zartbitterschokolade mit Butter in einem Topf langsam schmelzen, nicht zu sehr erhitzen.
Mehl mit Backpulver mischen.
In einer Rührschüssel Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen.
Schokoladenbutter und Mehlmischung unterrühren und die Raspelschokolade unterheben.
Mit einem Esslöffel platte Häufchen auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.
Ca. 12-14 min backen, nicht zu lange. Herausnehmen und 10 min auf dem Blech abkühlen lassen, der Boden der Cookies bäckt hier noch etwas nach. Dann in Dosen mit Butterbrotpapier getrennt verpacken und einen Tag noch durchziehen lassen.

Kommentare:

  1. Hey, hab die cookies gestern nachgebacken. Hatte hallerdings nur helle raspelschoki =) SEHR lecker auch wenn ich bissel Probleme mit den Cup Angaben hatte. Wenn du nochmal sowas postest wärs suuuuuuper wenn du die Gramm dazuschreiben würdest =)

    AntwortenLöschen
  2. Cool, das freut mich riesig:D Mmh, mit heller Schoki klingts auch nicht schlecht:)
    Hehe, ja die cup-Angaben sind bissl fies, werd ich das nächste mal bissi anwendungsfreundlicher machen, danke:)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...