Mittwoch, 18. Dezember 2013

Für Tapire Kuchen backen...

Supercool! feed me up... before you go-go schmeißt gerade ein saulustiges Blog-Event 'Blogg den Suchbegriff' zum Anlass ihres zweiten Blog-Geburtstags. Jeder Blogger schaut ja gerne mal in die Suchbegriffe-Rubrik, um zu sehen wie so mancher Besucher eigentlich auf seinen Blog gestoßen ist. Dabei sind irgendwie immer wieder ziemlich merkwürdige Begriffe dabei, bei denen man sich kaum erklären kann, wie man darüber dann auf diesen Blog gekommen ist. Einer meiner lustigsten Suchbegriffe war dabei in letzter Zeit 'fuer tapire kuchen backen'. Voll cool, das gefällt mir, wenn man mit solchen absurden Ideen auf meinen Blog kommt. Tapire yay! Und warum eigentlich nicht für die putzigen Rüsseltiere mal ein leckeres Fresschen backen. Also ran an die Rührschüssel und was tapirmäßiges zusammengepampt. Natürlich vegan und fruchtig, so wies die tapsigen Tierchen auch gerne mögen. Das passende Rezept habe ich bei Jessi gefunden.



Tapirkuchen      

125 g Amaranth, gepoppt
125 g Mehl (550)
50 g Margarine (Alsan)
4 EL Agavendicksaft
3 EL Apfelmus
150 ml Mandelmilch
1 Schuss Zitronensaft
1 1/2 EL Vanillezucker
1 Pck Backpulver
1 Prise Salz
1 kleine Dose Mandarinen (oder 2 geschälte frische)

Alle Zutaten bis auf die Mandarinen mit dem Handmixer gut verrühren. Dann die Mandarinen unterheben und den Teig in eine gefettete Springform (26cm) streichen.

Bei 180ºC (Ober-/Unterhitze) ca. 40 min lang backen.

Ich hab dann auf den noch heißen Kuchen ordentlich Aprikosenmus (getrocknete Aprikosen mit Agavendicksaft und etwas Wasser aufgekocht und leicht püriert) gestrichen, aber man kann auch einfach Zuckerguss draufhaun. Mit Aprikosen fand ichs aber tapirmäßiger und Haushaltszucker wollte ich eher vermeiden.


Blog-Event - Blogg den Suchbegriff (Einsendeschluss 18. Dezember 2013)

Kommentare:

  1. Uiii, ein Tapirkuchen - das passt wunderbar zu unserem Event, denn Tapire finden wir ungeheuer sympathisch! Die dürften dann auch gerne mal zum Kuchen essen vorbeikommen! :)
    Vielen Dank für deinen schönen Beitrag!
    LG
    Sabrina & Steffen

    AntwortenLöschen
  2. Haha, Tapire sind süß, und deinen Kuchen würden sie sicher mögen!
    Ich freu mich immer riesig, wenn jemand was von meinem Blog nachkocht und dann noch mal zurückkehrt und mir dazu nen Kommentar hinterlässt! Hab vielen, vielen Dank dafür!

    Ich wünsche dir schöne Weihnachten!
    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...