Sonntag, 24. November 2013

Endlich nachgebruzelt: Vegane superzarte Mini-Schnitzelchen

Es ist bestimmt schon ein halbes Jahr her, als ich diese unfassbar guten veganen Bratlinge das erste mal gefuttert hab. So schön zart und vom Geschmack her wie die perfekte Symbiose aus Fleischpflanzerl und Mini-Schnitzel. Eine Freundin hat sich alle paar Minuten wieder eines vom Buffet geholt und pur gemampft und die ist alles andere als Vegetarier;) Das Rezept hab ich mir natürlich von der lieben Köchin organisieren müssen und bin nun endlich dazu gekommen es nachzubruzeln.

Wir haben aus den Bratlingen leckere Burger gebastelt, ein paar Pommes dazu geworfen und standesgemäß ohne Besteck, nur mit Serviette bewaffnet reingefuttert. Ok, durchs Hühnchenei waren unsere Burger nicht mehr so supervegan *hust. Wenigstens warens Eier von den paar frei laufenden Hühnis von nebenan;)

Gehen sogar auch noch verhältnismäßig schnell, diese leckeren zarten Mini-Schnitzelchen. Perfekte Burger-Bratlinge:)


Vegane Mini-Schnitzel    
(Ergibt 6 Burger-Bratlinge oder ganz viele Mini-Schnitzel)

300 g Tofu, natur
2 Zwiebeln
1/2 Bund Petersilie
75 g Semmelbrösel
1 TL Salz
2 TL Paprikapulver
Pfeffer
1 TL Fleischwürze (oder ähnliches)

Zwiebeln mit Petersilie pürieren, Tofu mit den Händen zerbröseln, restliche Zutaten zugeben und 2 min mit den Händen gut verkneten. Falls der Teig zu weich ist muss man noch mehr Semmelbrösel zugeben, das hängt davon ab wie weich der Tofu ist.
Bratlinge formen und in viel Öl braten.

Auf unseren Burgern war alles mögliche drauf: Salat, Gürkchen, Zwiebeln, Ketchup, Dijonsenf, vegane Mayo, Chilisauce, Eier usw. Vollgas lecker:D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...