Samstag, 28. September 2013

Oh lecker, genau wie beim Kurden!

Unsere Kartoffeln bekommen schon wieder Auswüchse - also schnellstens weg damit bevor sie ungenießbar werden. Kartoffelgratin gabs erst, Ofenkartoffeln waren mir zu langweilig, Kartoffelgulasch, -curry, -eintopf, alles doof. Dazu kam Bock auf lecker Bulgur (lecker heißt hier mit coolen Gewürzen gepimpt). Hmm. Beim Kurden hab ich schon mal so Backkartoffeln mit Curry-Sahne-Sauce, Bulgur, Zaziki usw. gefuttert, das war echt gut. Also mal ausprobiert und es war echt saulecker. Mit Paprika gewürzte Backkartoffeln, dazu Currysauce, lecker Bulgur mit Zaziki und ein grüner Salat - omnomnom! Wird gleich mit ins Standardrepertoir aufgenommen.


Echt lecker diese Backkartoffeln mit der Currysauce. Dann noch fein gewürzter Bulgur mit selbstgemachtem Zaziki und ein frischer Salat dazu und losfuttern!


Backkartoffeln mit Currysauce   
(2 Personen)

750 g Kartoffeln, vorgekocht
Paprikapulver
Olivenöl

Kartoffeln je nach Größe vierteln bzw. achteln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Paprika und Salz bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Bei 200ºC (Ober-/Unterhitze) 20 - 25 min backen, zwischendurch einmal wenden.

1/2 Zwiebel
1 EL Mehl
2 TL Curry
1 TL Kurkuma
100 ml Gemüsebrühe
50 ml Milch
75 ml Sahne
1 EL Limettensaft

Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Mehl und Curry einstreuen, anschwitzen und mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen. Kurkuma und Sahne zugeben und ca. 5 min einköcheln lassen. Limettensaft zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. noch weiter einköcheln lassen.
Zusammen mit den Backkartoffeln servieren.


Lecker Bulgur   
(als Beilage für 2 Personen)

100 g Bulgur
2 1/2 Tassen Wasser
1 TL Salz
2 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Korianderpulver
1 Msp Zimt
3 Gewürznelken

Alle Zutaten in einem Topf zusammenmischen und zum kochen bringen. 10 min zugedeckt bei mittlerer Hitze kochen lassen, anschließend offen weiterköcheln bis die Flüssigkeit verdampft ist. Gelegentlich dabei umrühren. Die Gewürznelken rausfischen und lecker Bulgur genießen.


Zaziki 

200 g Griechischer Joghurt (aus Kuhmilch)
2 Essiggurken
1 Stück Salatgurke, ca. 5 cm
1 Zehe Knoblauch
je 1/2 TL Kreuzkümmel und Dill
Salz, Pfeffer, Zucker

Gurken fein würfeln und unter den Joghurt mischen. Knoblauch dazupressen, Gewürze zugeben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Kommentare:

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar *hüpfhüpf :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...